Weihnachtliches Spritzgebäck

Spritzgebäck sollte schön zart und buttrig-mürbe sein, sodass es auf der Zunge zergeht. Rikes Backschule verrät Ihnen das Rezept zum perfekten Gelingen!

Zutaten für 60 - 80 Plätzchen


Für den Teig:

  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g Mehl

Für die Glasur:

  • 150 g Kuvertüre
  • 10 g Kokosfett
  • 100 g Pistazien (gehackt)
Weihnachtliches Spritzgebäck
Spritzgebäck erhält dank Schokoladenüberzug und Pistazien eine besondere Note.

Zubereitung


Rühren Sie zunächst die Butter mit den Rührstäben des Mixers auf höchster Stufe cremig. Geben Sie nach und nach Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Zitronensaft dazu und vermischen Sie alles so lang, bis eine glatte Masse entsteht. Rühren Sie anschließend das Mehl auf mittlerer Stufe unter.

Füllen Sie den Teig nun in kleinen Mengen in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (9 mm Durchmesser) und spritzen Sie je nach Belieben Stangen, Kränze, S-Formen, Tuffs oder Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Lassen Sie die Plätzchen schließlich für etwa 11 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) backen. Ziehen Sie das Gebäck danach mit dem Backpapier vom Blech und lassen Sie es auf einem Kuchenrost abkühlen.

Zerkleinern Sie zum Schluss die Kuvertüre grob und schmelzen Sie diese zusammen mit dem Kokosfett über einem Wasserbad. Tauchen Sie die Plätzchen nun zu etwa 1/3 darin ein und lassen Sie sie kurz abtropfen bevor Sie das Gebäck in die Pistazien tunken. Lassen Sie das Spritzgebäck nun auf einem Backpapier trocknen.

  • Arbeitszeit: etwa 15 Minuten
  • Backzeit: etwa 11 Minuten
  • Ruhezeit: etwa 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: simpel