LiebesBisschen: Backbuch von Laura Seebacher

Das Backbuch-Debut “LiebesBisschen” der Konditorin Laura Seebacher ist nach ihrem süßen Café im Hamburger Schanzenviertel benannt. Wir waren bei der “LiebesBisschen”-Buchvorstellung im gleichnamigen Lokal dabei. Das neue Backbuch “LiebesBisschen” ist das Backbuch-Debut der Hamburgerin Laura Seebacher und 2013 bei Gräfe und Unzer erschienen.

Laura Seebacher, die nach dem Abitur zunächst Textiles Management studierte, machte nach ihrer Diplomarbeit mit dem Thema “Sehnsucht – Keksladen unter den Aspekten des Retrotrends” ihr Hobby zum Beruf: Sie absolvierte eine Ausbildung zur Konditorin an der renommierten Le Cordon Bleu-Kochschule in London. Danach begann Laura Seebacher ihre Karriere als Tortendesignerin in Hamburg: Zunächst in einem kleinen Backatelier, dem “Cookie Couture”, und seit 2008 begeistert sie täglich von 12 bis 19 Uhr Kunden mit wunderschönen Köstlichkeiten in ihrem kleinen Café “Liebes Bisschen” im Schanzenviertel.

LiebesBisschen: Backbuch von Laura Seebacher
Laura Seeberger: Autorin des Backbuchs "LiebesBisschen" und Inhaberin des gleichnamigen Cafés im Hamburger Schanzenviertel. Fotos: Gräfe und Unzer Verlag / Fotografie: Elissavet Patrikiou

Hier fand am 17. September 2013 auch die Vorstellung ihres gleichnamigen Backbuch-Debuts “LiebesBisschen” statt, in dem sie ihre Lieblingsrezepte gesammelt und gemeinsam mit der Food-Fotografin Elissavet Patrikiou wunderschön in Szene gesetzt hat. Unsere Eindrücke der Buchvorstellung in Laura Seebachers Café haben wir in einer Fotostrecke zusammengefasst:

Die gelernte Konditorin Laura Seebacher zeigt im Backbuch “LiebesBisschen” anhand von bebilderten Step-by-Step-Anleitungen, wie man beispielsweise die Trendgebäcke Cupcakes, Cakepops, Macarons oder auch wunderbare Hochzeitstorten selber machen kann.

Neben ca. 50 fantasievollen Rezepten stellt Laura Seebacher auch die verschiedenen Grundteige vor, erklärt, wie Fondant gemacht und verarbeitet wird oder wie Kuvertüre sowie Eiweißglasur gelingen. Von einfach und dezent bis aufwändig und extravagant ist in “LiebesBisschen” ist für jeden etwas dabei. Alles unter dem Motto “Traumhaft Backen leicht gemacht”.

Damit Sie schon einmal sehen, was für besondere Köstlichkeiten Sie in “LiebesBisschen” erwarten, stellen wir ein Step-by-Step-Rezept der Konditorin Laura Seebacher vor:

Macadamia-Schokoladen-Torte mit Salzkaramel (S. 102ff.)
Aufgepasst – hier müssen Sie ein bisschen planen: die Karamellfüllung sollte einige Stunden ruhen und die Böden müssen abgekühlt sein, bevor die Torte eingesetzt werden kann. Am besten Sie bereiten die einzelnen Bestandteile am Vortag zu!

LiebesBisschen: Backbuch von Laura Seebacher
Die Macadamia-Schokoladen-Torte mit Salzkaramel (S. 102ff.) sieht fantastisch aus und vereint feinherbe Schokolade mit herrlich süß-salzigem Karamel. Fotos: Gräfe und Unzer Verlag / Fotografie: Elissavet Patrikiou

Zutaten:
Für die Dekoration:
100g Zucker, 100g gesalzene Macadamia-Nüsse, 1 TL Meersalz (Fleur de Sel)

Für den Karamell:
450g Zucker, 50g Ahornsirup, 400g Sahne, 50g weiche Butter, 1TL Meersalz (Fleur de Sel), ausgekratztes Mark 1/2 Vanilleschote

Für die Böden:
100g weiche Butter, 300g Zucker, 3 Eigelb, ausgekratztes Mark 1/2 Vanilleschote, 250g Mehl, 75g Kakaopulver, 1TL Natron, 1/2TL Backpulver, 200g Buttermilch, 100ml lauwarmer Espresso, 3 Eiweiß, 1/2TL Salz, Butter für die Form

Für die Glasur:
50g Kakaopulver, 50ml lauwarmer Espresso, 150g weiche Butter, 60g Puderzucker, 150g gehackte Zartbitter-Kuvertüre (70% Kakao)

Utensilien:
Pfanne, hoher Topf, Kerntemperaturfühler, 4 Rührschüsseln, 2 Springformen (18cm), Mehlsieb, Backring (18cm), Tortenpappe, Palette, Wasserbad, Metallschüssel, Spritzbeutel mit Sterntülle (3mm)

Und so geht’s:
1. Für die Dekoration 50ml Wasser und den Zucker in der Pfanne verrühren. Zum Kochenbringen, dabei nicht mehr rühren! Zu braunem Karamell kochen, dann die Macadamia-Nüsse dazugeben Den Macadamia-Karamell sofort vom Herd nehmen und auf ein Stück Backpapier gießen. Mit Meersalzkristallen bestreuen, dann abkühlen lassen und zum Dekorieren in grobe Stücke hacken.
2. Für den Karamell den Zucker mit Ahornsirup und 50ml Wasser im hohen Topf verrühren. Bei mittlerer Hitze ohne Rühren (!) kochen, bis die Masse einen goldbraunen Fabrton hat, das kann einige Zeit dauern. Wenn der richtige Farbton erreicht ist, den Topf vom Herd nehmen und die Sahne unter Rühren langsam dazugießen.
3. Den Topf wieder auf den Herd stellen und die Masse unter Rühren auf 115 Grad erhitzen (mit Kerntemperaturfühler prüfen!), dann sofort vom Herd ehmen und den Karamell in eine Scüssel gießen. Ca. 30 Min. abkühlen lassen. Butter, Meersalz und Vanillemark zum Karamell dazugeben und unterrühren. Die Masse zugedeckt mind. 6 Std. kühl stellen.

LiebesBisschen: Backbuch von Laura Seebacher
Links: Macadamia-Karamel auf eiem Backpapier abkühlen lassen. Rechts: Karamellmasse mit Butter, Meersalz und Vanille vermengen. Fotos: Gräfe und Unzer Verlag / Fotografie: Elissavet Patrikiou

4. Inzwischen für die Böden den Backofen auf 170 Grad (Umluft: hier empfehlenswert) vorheizen. Die Springformen einfetten und die Ränder mit Backpapier auslegen. Die Butter, 250g, die Eigelbe und das Vanillemark in einer Schüssel mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts schaumig rühren.
5. Das Mehl mit Kakao, Natron und Backpulver sieben und abwechselnd mit der Buttermilch in fünf Schritten zur Buttermasse hinzufügen. Den Espresso unterrühren. Die Eiweiße mit 50g Zucker und dem Salz steif schlagen und unterheben. Den Teig auf die Springformen verteilen und im Backofen ca. 45 Min. backen. Abkühlen lassen.
6. Die Tortenböden mit dem Sägemesser horizontal halbieren, sodass insgesamt vier Böden entstehen, ggf. begradigen. Den ersten Boden auf die Tortenpappe setzen und mit einem Drittel der Karamellmasse bestreichen. Mit den nächsten zwei Böden genauso verfahren, dann den letzten Boden auflegen. Den Karamell rundum mit der Palette glatt ziehen und die Torte mind. 1 Std. kühl stellen.

LiebesBisschen: Backbuch von Laura Seebacher
Links: Böden mit Karamellmasse bestreichen. Rechts: Die feritge Torte mit Macadamia-Karamell bestreuen. Fotos: Gräfe und Unzer Verlag / Fotografie: Elissavet Patrikiou

7. Für die Glasur den Kakao mit dem Espresso verrühren. In einer Schüssel die Butter und den Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig rühren. Die Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen (siehe S. 23), ca. 5 Min. abkühlen lassen und langsam unter die Buttermasse rühren. Zuletzt den angerührten Kakao hinzufügen. Die Glasur ca. 30 Mi. ruhen lassen.
8. Die Torte mit der Schokoladenglasur rundum mit der Palette ummanteln. Die restliche Glasur in den Spritzbeutel füllen und einen Rüschenrand oben und unten auf der Torte aufspritzen. Zuletzt die Torte mit dem Macadamia-Karamell bestreuen.
Tipp: Wenn Ihnen die Schokoladenglasur nicht ganz glatt gelingt, streichen Sie den Kuchen einfach “freestyle” ein. Das sieht genauso schön aus!

Zubereitungszeit: ca. 2 Std.
Kühlen: mind. 7 Std.
Backen: 45 Min.
Schwierigkeit: 2 von 3

“LiebesBisschen
Autorin: Laura Seebacher
Verlag: GU – Gräfe und Unzer
Preis: ca. 20 Euro

Erhältlich im Buchhandel und auf www.gu.de.

Vegetarische Rezepte