Backen Apfel-Blechkuchen

Aus Living at Home 09/2016
Rezept: Apfel-Blechkuchen
pro Backzeit
kcal: 173
60 Min. Backzeit
Zutaten
Für: 20 Stücke
  • 25 g Hefe
  • 50 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 175 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 50 g weiche Butter
  • Salz
  • 1 kg säuerliche Äpfel z. B. Elstar
  • 250 g Schmand
  • 1/2 Tl gemahlener Zimt
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 500 g Apfelmus
  • 50 g Haselnusskrokant
  • 1 El Puderzucker
Zubereitung

Hefe in eine Schale krümeln und mit 10 g Zucker bestreuen. 2–3 Minuten stehen lassen, bis die Hefe flüssig wird, dann glatt verrühren. Mehl mit 40 g Zucker in einer großen Rührschüssel mischen und mit der Hand eine Mulde hineindrücken. Hefe, Milch und Ei in die Mitte geben. Butter in Stückchen und 1 Prise Salz auf dem Rand der Mulde verteilen. Mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten elastischen Teig verkneten. Mit einem sauberen Küchenhandtuch zugedeckt an einem warmen zugfreien Ort 30 Minuten gehen lassen.

Inzwischen Schale der Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Schüssel mit 3 El Zitronensaft mischen. Schmand, Zitronenschale, Zimt, Puddingpulver und Apfelmus in einer zweiten Schüssel verrühren.

Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Fettpfanne des Ofens mit Backpapier auslegen. Teig mit den Händen auf bemehlter Fläche gründlich durchkneten, dann auf Blechgröße ausrollen. Auf das Blech setzen und Teig nochmals in Form drücken. Vorbereitete Schmand- creme gleichmäßig darauf verstreichen und mit den Apfelspalten dicht an dicht in Längsreihen belegen. Den Krokant in die Streifen dazwischen streuen. Apfelkuchen auf der 2. Schiene von unten 40–45 Minuten backen, gegen Ende evtl. mit Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Blechkuchen herausholen und direkt mit Puderzucker bestäuben. Auskühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren.