Sckoko-Spezial Dekoration selbst backen

So manche weihnachtliche Leckerei ist eigentlich viel zu schade, um gleich gegessen zu werden. Daher schlagen wir vor, Plätzchen und Lebkuchenhäuschen erst mal als Dekoration einzusetzen, ob am Weihnachtsbaum, auf dem Kaffeetisch oder auch an Paketen und Päckchen, aufs Geschenkpapier geklebt. Die schönen Plätzchenformen gibt es in allen Größen und Variationen im Fachhandel. Mit Zuckerperlen, Lebensmittelfarbe und Schokoladendekoration können Sie Ihrer Fantasie beim Dekorieren der Süßigkeiten freien Lauf lassen.

Kinder-Kekse

teaser1
Zum essen sind sie fast zu schade, die liebevoll dekorierten kleinen Tiere - sie machen sich auch gut an Geschenkpaketen.
Grossansicht

Süße Buchstaben

teaser2
Essbare Lettern können am Adventskaffeetisch den Weg zum richtigen Platz weisen, bevor sie aufgegessen werden. Wichtig: beim Backen keinen Gast vergessen!
Grossansicht

Arche-Noah-Tiere

teaser3
Eigentlich waren es immer zwei - für die weihnachtliche Deko können es aber auch ein paar mehr pro Tierart sein...
Grossansicht

Bunte Keksfenster

teaser4
Die Fenster eignen sich wunderbar, um die Plätzchen mit dekorativen Bändern aufzuhängen. Vorsicht: Nur die Bänder bleiben übrig...
Grossansicht

Lebkuchenanhänger

teaser5
Wie in Schwedens Natur: Elche in allen Größen, zu Weihnachten auch auf dem Tisch...
Grossansicht

Lebkuchenhäuschen

teaser6
Kleine Knusperhäuschen in allen Variationen: mal mit Zuckerstreussel auf dem Dach, mal mit Gummibärchen im Vorgarten...
Grossansicht

Tigerenten

teaser7
Der Dank gebührt Janosch - die Ente ist mittlerweile ein Klassiker! Nur essen konnte man sie bisher noch nicht so oft...
Grossansicht

Orientalische Müsli-Monde

teaser8
Knusprig durch Sesam, sämig durch getrocknete Aprikosen, nussig dank Mandeln und Pistazien - lange werden die Monde nicht hängen bleiben.
Grossansicht