Direkt zum Inhalt

Das Fest: gemeinsam essen und feiern

Sie wollen ein schönes Fest für Ihre Gäste ausrichten? Wir geben jede Menge Tipps, damit Ihre Feier ein voller Erfolg wird.

Ein Fest auszurichten, auf dem sich die Gäste rundum wohlfühlen, ist schon eine Herausforderung. Am besten legen Sie sich eine Checkliste an, die Sie nach und nach abarbeiten. Die wichtigsten Fragen dabei sind: Was ist der Anlass, und wie viele Gäste werden am Fest teilnehmen? Danach entscheiden sich die Vorbereitungen für das Fest: die Auswahl der Location, Essen und Getränke, wollen Sie selber kochen oder nicht. Aber der Reihe nach:

Das Fest: Anlass und Location

Geburtstage, Festtage, Jubiläen, Beförderungen, Konfirmationen, silberne Hochzeiten – es gibt genügend Anlässe, ein schönes Fest für Familie und Freunde auszurichten. Das heißt, Sie machen sich am besten zuerst eine Liste, wen Sie alles zum Fest einladen möchten. Soll das Fest eher kleiner und familiär oder in größerer Runde stattfinden?

Danach entscheidet sich, ob Sie das Fest zu Hause ausrichten wollen und können oder eher auswärts feiern möchten. Hier bieten sich natürlich Restaurants an; für Feste mit vielen Gästen sind separate Räume empfehlenswert, so dass man trotzdem privat feiern kann – die Location sollte auf den Anlass fürs Fest abgestimmt sein. Ein Polterabend kann im Vereinshaus stattfinden, ein besonderes Jubiläum braucht ein schickeres Ambiente.

Festmahl: gemeinsam essen mit Freunden und Familie
Festmahl: gemeinsam essen mit Freunden und Familie

Das Fest zu Hause feiern: Menü oder Büfett?

Ein Fest steht und fällt mit dem Essen: Wenn alle Gäste Platz haben, bietet sich ein Gänge-Menü an, ansonsten ist ein Büfett immer eine gute Wahl. Haben Sie selbst wenig Zeit, das Fest auszurichten? Dafür gibt es Partyservices, Caterer und Restaurants, die das Kochen für Sie übernehmen und das Essen bringen. Fragen Sie gleich nach Getränken – Restaurants mit einer entsprechenden Weinkarte können die guten Tropfen gleich mitliefern.

Gute Cateringservices stellen in der Regel auch Geschirr, Gläser und Besteck zur Verfügung, wenn Sie für ein größeres Fest nicht ausreichend ausgestattet sind.

Tipp: Ein Testessen ist in jedem Fall empfehlenswert – so können Sie sich von der Qualität überzeugen und besondere Wünsche besprechen.

Erfolgsgarantie: festlich eingedeckt und lecker aufgetischt
Erfolgsgarantie: festlich eingedeckt und lecker aufgetischt

Tipps für ein gelungenes Festessen

- Haben Sie beim Gänge-Menü im Blick, was Ihre Gäste mögen oder nicht.

- Richten Sie sich bei Unsicherheiten nach dem Allgemeingeschmack: lieber Fleisch statt Fisch als Hauptgang; statt Jacobsmuscheln als Vorspeise lieber eine Pilzrahmsuppe. Diese können Sie beispielsweise mit etwas gehobeltem Trüffel veredeln

- Warm oder kalt: ein gutes Büfett zeichnet sich auf jedem Fest durch eine schöne Speisenvielfalt aus. Käse- und Wurstspezialitäten, geräucherter Fisch, Salatvarianten, Brot und Brötchen, Obst und Kuchen sind auf jedem Fest beliebt.

- Sorgen Sie auf dem Fest für eine angemessene Getränkeauswahl. Wein, Sekt, Bier, Wasser und Softgetränke gehörten zum Pflichtprogramm.

- Das Auge isst mit – ein hübsch dekorierter Tisch mit schönem Geschirr, Besteck und Gläser, Tischdecken, Stoffservietten, Blumen und Kerzen verbreiten auf dem Fest eine angenehme und stimmungsvolle Atmosphäre. Passen Sie auch hier die Deko dem Anlass an.

Ein rauschendes Fest: So sorgen Sie für Unterhaltung

Besondere Anlässe bedürfen besonderer Unterhaltung. Verschiedene Kleinkünstler können Sie fürs Fest buchen. Die Location spielt dabei keine Rolle – Sie sagen wo und wann. Beliebt sind DJs oder Bands, die je nach Geschmack für entsprechende Musik sorgen. Während die Musik während Essen sanft im Hintergrund spielt, wird zu späterer Stunde gern zu lauteren und schnelleren Sounds getanzt.

Kleinkünstler fürs Fest buchen:

Catering und Partyservice:

tracking adventscalendar