Direkt zum Inhalt

Adventskalender basteln

Über unseren Adventskalender staunt sogar der Weihnachtsmann! Der Kalender ist komplett selbst gemacht: aus drei Bügeln und Stoff. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie diesen tollen Adventskalender zu Hause hinbekommen.

Das brauchen Sie:
3 Kleiderbügel
3 Stücke toff oder Stoffreste (pro Bügel etwa 1 x 1 Meter)
Füllvlies (pro Bügel auch etwa 1 x 1 Meter)
Pomponband (circa 2 Meter)
Haushaltsgummi
Nähmaschine, Schere, Garn, Schneiderkreide, Stecknadeln
24 kleine Geschenke

So lange brauchen Sie:
In etwa anderthalb bis zwei Stunden ist der Adventskalender fertig

1. Stoff zuschneidenAlle drei Bügel erhalten je einen Bezug aus Stoff. Einen Bügel können Sie als Schablone beim Zuschneiden der Stoffdreiecke nutzen. Den Bügel auf Stoff (2 Lagen) und Füllvlies (2 Lagen) legen, rundherum ein groß bemessenes Dreieck ausschneiden. Die Stoffdreiecke sollten gleich groß und lang genug sein, um den Haken des daran hängenden Bügels zu verdecken.

1. Stoff zuschneiden
Alle drei Bügel erhalten je einen Bezug aus Stoff. Einen Bügel können Sie als Schablone beim Zuschneiden der Stoffdreiecke nutzen. Den Bügel auf Stoff (2 Lagen) und Füllvlies (2 Lagen) legen, rundherum ein groß bemessenes Dreieck ausschneiden. Die Stoffdreiecke sollten gleich groß und lang genug sein, um den Haken des daran hängenden Bügels zu verdecken.

2. Dreiecke nähenFür die Vorderseite: Stoffdreieck auf eine Schicht Füllvlies legen. Die untere Kante umstecken und säumen. Das Pomponband an der Innenseite des Vorderteils festnähen. Für die Rückseite ebenso verfahren, nur das Pomponband weglassen. Anschließend Vorder- und Rückseite rechts auf rechts legen, feststecken und die kurzen Seiten des Dreiecks zusammennähen. Oben eine kleine Öffnung für den Bügelhaken lassen. Das Dreieck auf die richtige Seite stülpen.

2. Dreiecke nähen
Für die Vorderseite: Stoffdreieck auf eine Schicht Füllvlies legen. Die untere Kante umstecken und säumen. Das Pomponband an der Innenseite des Vorderteils festnähen. Für die Rückseite ebenso verfahren, nur das Pomponband weglassen. Anschließend Vorder- und Rückseite rechts auf rechts legen, feststecken und die kurzen Seiten des Dreiecks zusammennähen. Oben eine kleine Öffnung für den Bügelhaken lassen. Das Dreieck auf die richtige Seite stülpen.

3. Bäumchen bastelnDie Stoffdreiecke über die Bügel ziehen. Jeweils untere Bügel an die Querverbindungen der oberen Bügel hängen. Mit Gummiband fixieren. Die kleinen Geschenke werden mit Zahlen beklebt und mit Geschenkband an die Querstäbe der Bügel geknotet.

3. Bäumchen basteln
Die Stoffdreiecke über die Bügel ziehen. Jeweils untere Bügel an die Querverbindungen der oberen Bügel hängen. Mit Gummiband fixieren. Die kleinen Geschenke werden mit Zahlen beklebt und mit Geschenkband an die Querstäbe der Bügel geknotet.

4. Freuen!Fertig ist der individuelle Adventskalender aus drei ausrangierten Kleiderbügeln! Bem Stoff haben Sie freie Wahl: Entweder Sie wählen einen weihnachtlichen Stoff für alle drei Teile oder Sie verwenden jeweils einen anderen Stoff – ganz wie Sie mögen. Die angehängten Geschenke sollten nicht zu groß und schwer sein: Ideal sind Bonbons, Pralinen, Gutscheine, Backrezepte, liebe Gedichte …

4. Freuen!
Fertig ist der individuelle Adventskalender aus drei ausrangierten Kleiderbügeln! Bem Stoff haben Sie freie Wahl: Entweder Sie wählen einen weihnachtlichen Stoff für alle drei Teile oder Sie verwenden jeweils einen anderen Stoff – ganz wie Sie mögen. Die angehängten Geschenke sollten nicht zu groß und schwer sein: Ideal sind Bonbons, Pralinen, Gutscheine, Backrezepte, liebe Gedichte …

Noch mehr Ideen:
Adventskalender lassen sich auch aus Pappbechern, Schachteln oder Plexiglas-Kugeln basteln. Wir haben weitere tolle Ideen und Ableitungen für selbst gemachte Adventskalender!

Fotos: Julia Hoersch

Adventskalender im Nostalgie-Look bei Roomido

DIY-Idee unseres Partner Roomido, der Wohncommunity: Ein Adventskalender mit Nostalgie-Charme in Weiß-Rot-Schwarz - mit Anleitung.