Direkt zum Inhalt
Picknick-Zubehör von Butlers

Ich packe meinen Korb mit: einer Picknickdecke, vielen bunten Kissen, Laternen und natürlich jeder Menge Snacks. Unter einem großen Baum arrangiert werden die vielen bunten Accessoires zu einer wahren Picknick-Oase.



Bunte Kissen

Preis: ab ca. 10 Euro



Verschiedene Laternen

Preis: ab ca. 3 Euro



Bank "Century"

Preis: ca. 89 Euro



Lila Weinglas

Preis: ca. 2 Euro



Alles bei www.butlers.de

Sommerliche Thermoskannen

Damit Ihre Getränke nicht nach kurzer Zeit kalt oder warm werden, hat Sophie Conran diese hübschen Edelstahl-Isolierkannen entworfen. Dank zusätzlichem Pop-up-Ausgießer bleibt die gewünschte Temperatur länger erhalten. Für dieses Leichtgewicht finden wir immer einen Platz im Picknickkorb!



Kanne "Allium Bloom", 750 ml

Preis: ca. 23 Euro



Kanne "Cherry Blossom", 400 ml

Preis: ca. 20 Euro



Alles bei www.thegardenshop.de

Praktischer Picknick-Tisch

Egal, ob am Strand oder auf der Wiese, dieser Tisch steht für alles gerade! Das Holzmöbel lässt sich einfach mit der Spitze in den Boden stecken und bietet Platz für Dinge, die auf der Picknickdecke nicht sicher genug sind. Ganz nebenbei ist das Tischchen auch noch ein richtiger Hingucker.

Preis: ca. 120 Euro

www.design-3000.de

Farbenfrohe Grillspieße von RICE

Bei einem Barbecue-Picknick am See dürfen diese bunten Spieße für "Happy Days" nicht fehlen! Hier finden Stockbrot, Marshmallows oder Gemüse ihren Platz zum Rösten und jeder Picknick-Gast kann sich seinen Spieß nach Lust und Laune zusammenpieksen.



Preis: ca. 28 Euro/ 6 Stück

www.homebliss.de

Lunch-Set in sommerlichem Pastellblau

Mit Lunchset "Kullar" von Ikea schmeckt das Picknick auf der Fahrradtour besonders frisch! Die Flasche eignet sich auch für Suppen oder andere flüssige Speisen hervorragend.





Stahl-Isolierflasche

Preis: ca. 8 Euro



Lunchbox

Preis: ca. 3 Euro



Beides bei www.ikea.de

Unterwegs grillen mit Kugelgrill "Piccolino"

Für spontane Grillabende im Stadtpark eignen sich besonders handliche Grills, die leicht zu transportieren sind. Und wenn sie dann noch so sommerlich strahlen wie der "Piccolino" , macht das Barbecue gleich doppelt Spaß! Der Mini-Grill ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich und ist nach dem Gebrauch leicht zu reinigen. Da sind neidische Blicke garantiert!

Preis: ab ca. 35 Euro

www.amazon.de

Picknick-Tasche von Overbeck and Friends

"Martha" ist ein echter Hauptgewinn: Sie ist stark, scheut keine Feuchtigkeit und sieht dazu auch noch toll aus! Das Kunststoffgeflecht hält sogar schwere Flaschen und lässt sich nach dem Picknick einfach feucht abwischen. Die knallige Farbkombination bringt den Sommer abends mit nach Hause.

Preis: ab ca. 32 Euro, in drei Größen erhältlich

www.overbeckandfriends.de

Picknickkorb von Butlers

Natürlich darf der Klassiker beim Picknick nicht fehlen: Der Weidenkorb von Butlers beinhaltet echtes Porzellangeschirr und die wichtigsten Utensilien für den Ausflug. Praktisch: Er ist sowohl für zwei als auch für vier Personen erhältlich.

Preis: ca. 30 und 59 Euro, in zwei Größen erhältlich

www.butlers.de

Picknick-Accessoires von RICE

Jede Menge knallbunte Picknick-Utensilien gibt's von RICE. Die praktischen Kühltaschen halten Getränke und Snacks kalt und machen in Kombination mit den XL-Handtüchern besonders viel her. Dank Plastik-Geschirr geht garantiert nichts kaputt und ist gleichzeitig leicht zu transportieren. Alles zusammen ein kunterbuntes Picknick-Vergnügen!



Strandtücher, Plastikteller und -becher, Kühltaschen

www.easthampton.de



Blaue Snackschale

www.pinkmilk.de

Sitzkissen selbst nähen

Damit das lange Sitzen auf dem Boden nicht ungemütlich wird, können Sie sich mit unserer Anleitung hübsche Sitzkissen nähen.



Das brauchen Sie:

- rundes Kissen, 50 cm Durchmesser

- Stoff für Bezug: 55 cm (145 cm breit)

Stoff für Keder: 10 cm (145 cm breit)

- 160 cm weiße Baumwollkordel, 3 mm Durchmesser

- 1 Reißverschluss, 40 cm lang

- Reißverschlussfuß, Nähgarn, Textilstift und -farbe, Borstenpinsel, Schere, Bleistift, Maßband, Lineal, Papier für Schablonen

Die farbintensiven Hüllen gibt es in acht sommerlichen Farben sowie in drei flauschigen Filz-Variationen auch einzeln zum Austauschen nach Lust und Laune.



So geht's:

Stoff vor dem Nähen waschen. Kreisschablone mit 50 cm Durchmesser anfertigen. Für Vorderseite Kreis mit 1 cm Nahtzugabe, für Rückseite mit Mittelnaht für den Reißverschluss 2 Halbkreise gegengleich mit 1 cm Nahtzugabe zuschneiden. Für Keder: Stoffstreifen (aus 2 Längsteilen zusammengenäht) 160 cm x 1,5 cm mit 1,5 cm Nahtzugabe zur Runde zusammennähen. Den Ring links auf links der Länge nach zur Hälfte falten. Rückseite: Teile rechts auf rechts gelegt bis auf eine mittige, 40 cm lange Öffnung für den Reißverschluss zusammennähen. Nahtzugaben nach links umbügeln, Reißverschluss unterstecken, rundherum feststeppen (Reißverschlussfuß) und öffnen. Vorderseite: Kordel in die Bruchkante des Stoffstreifens einlegen und passend abschneiden. Den Ring rechts auf rechts mit bündigen Schnittkanten auf der Vorderseite rundherum annähen. Dabei mit dem Reißverschlussfuß dicht neben der Kordel steppen. Kissenvorder- und rückseite rechts auf rechts rundherum zusammennähen, Kissen wenden und bügeln. das Kissen innen mit Papier auslegen. Zahlen-Schablone anfertigen, mittig auf die Vorderseite legen, mit dem Textilstift umfahren und mit Farbe und Pinsel ausmalen. Laut Anweisung bügeln.



Die Utensilien gibt's im Bastelladen oder zum Beispiel bei:

www.idee.de

Bequeme Picknick-Decke

Wer gerne in aller Ruhe isst und anschließend noch ein Nickerchen braucht, für den ist die Picknick-Decke von Butlers genau das richtige - sie ist nicht nur weich gefüllt, sondern dank PU-Beschichtung auch sicher gegen Feuchtigkeit von unten. Die Oberseite ist aus Baumwolle, was unangenehmes Schwitzen verhindert. Nach dem Picknick lässt sie sich einfach zusammenrollen und per Tragegurt ganz entspannt transportieren.

Preis: ca. 30 Euro

www.butlers.de

Eiskalte Limonade

Sie waren noch nie in einem Laden mit Angler-Zubehör? Dann wird es höchste Zeit! Für diesen kreativen Flaschenverschluss brauchen Sie nämlich Schwimmerkorken - eben aus dem Anglerladen. Die Korken gibt es in unterschiedlichen Varianten, schön sind große, hohe Modelle in kräftigen Sommer-Farben.



Zitronenlimonade selbst machen: So geht's

Lunchbag aus Wachstuch selbst machen

Der Vorteil dieser hübschen Lunchpakete liegt nicht nur darin, dass man sie je nach Lust und Laune gestalten kann: sie halten dicht, wenn mal was ausläuft und lassen sich dank wasserabweisender Oberfläche im Nu reinigen. Unkomplizierter kann eine Lunchbag kaum sein!



So geht's:



Pro Lunchbag schneiden Sie zu: ein Teil á 73,5 x 20 cm und zwei Teile á 31,5 x 13 cm.

Die beiden kleineren Teile mit ihrer kurzen Seite rechts auf rechts mittig an die Längsseiten des großen Teils steppen, sodass eine Kreuzform entsteht (siehe Schnittmuster im Download). Längsseiten mit ihrem jeweiligen Nachbarn, ebenfalls rechts auf rechts, zusammensteppen. Dabei 5 mm Nahtzugabe stehen lassen.

Tasche auf rechts drehen und die Kanten von außen nachsteppen. Die Taschen kann man mit Wäscheklammern verschließen.

Wachstuch ab etwa 20 Euro pro Meter gibt es beim Stoffversand "kleinkariert" über www.dawanda.com

Schnittmuster für die Lunchbag: (PDF-Download)