Direkt zum Inhalt
Schöne, bunte Vielfalt

Hübsche Kleinigkeiten können zusammen einen wahren Schatz ergeben! In einer Box werden sie schön arrangiert, edel wirkt es, wenn alles farblich aufeinander abgestimmt ist.



So geht's: Wir haben in eine Holzbox blühendes Heidekraut gepackt. Dazu gesellen sich vier Kerzen sowie Plätzchen und Süßigkeiten. Besonders toll ist es natürlich, wenn die Plätzchen selbst gebacken sind.

Sie können die Geschenk-Box ganz frei gestalten: Auch ein schöner Geschenkkarton aus Pappe oder ein Korb sind als Grundlage geeignet, für die Füllung kommen auch Schokolade, Tee und andere hübsche Accessoires infrage.

Ein Gutschein über ...

Gutscheine eignen sich wunderbar als Express-Geschenk. Schön persönlich wird das Weihnachtsgeschenk, wenn der Gutschein selber gemacht und liebevoll in Szene gesetzt ist.



So geht's: Die Innenseite eines quadratischen Bogens Glanzpapier beschriften. Dann falten Sie das Papier diagonal und kleben es am Rand zu. So entsteht ein kleines Tütchen, in das man nette Kleinigkeiten stecken kann: Kerzen, eine Mini-Pralinenschachtel oder Eintrittskarten. Auch das Äußere der Spitztüten verzieren wir mit Zeichnungen, Stickern, Klemmen oder hübschen Bändern.

Unser Tipp: Verschenken Sie einen Gutschein für gemeinsame Zeit! Ein Wellness-Tag in der Therme mit den Freundinnen, eine Radtour mit anschließendem Picknick oder eine romantische Reise zu zweit.

Schön verpackter Weihnachtslikör

So lecker und so schön! In kleine Glasflaschen füllen Sie den Schokoladen-Gewürz-Likör. Die Flaschen werden weihnachtlich verziert mit Masking Tape, schönen Bändern, die um den Flaschenhals gebunden werden, und hübschen Etiketten. Das Sternen-Etikett ist selbst gemacht: festes Papier als Stern ausschneiden, Namen aufstempeln oder aufschreiben und mit einer Sticknadel rotes Garn am Rand des Sterns entlangsticken.



So geht's: Zutaten für ca. 800 ml, Zubereitungszeit: 20 Minuten plus Ziehzeit. 500 g Sahne in einem Topf aufkochen, Hitze etwas reduzieren, 150 g weiße Schokolade zugeben und unter Rühren schmelzen lassen. 1 El Lebkuchengewürz und 1 El Waldhonig unterrühren. Abkühlen lassen, ab und zu umrühren. 250 ml Whiskey unter die kalte Schokoladensahne rühren und alles mit dem Stabmixer glatt pürieren.

Selbst gemachte Schreibtischutensilien

Ein ideales Geschenk für alle, die daheim einen kleinen Arbeitsplatz eingerichtet haben. Wobei sich die Schubboxen für Zeitschriften auch in jedem Bücherregal gut machen. Sie brauchen verschiedene Pappkartons, zum Beispiel von Müsli oder Waschpulver, Schere, Lineal, Bleistift, Cutter, Klebstoff sowie blickdichtes Geschenkpapier und/oder Tapetenreste.



So geht's: Die Boxen abschrägen. Dafür die Schräge anzeichnen und mit dem cutter vorsichtig schneiden. Tapete oder Geschenkpapier in der Größe der Boxen plus je 2 cm Rand zum Überlappen zuschneiden. Auf der zugeschnittenen Tapete die Falzabstände einzeichnen und der Länge nach falten. Das Papier so um die Box kleben, dass oben und unten je die 2 cm breiten Ränder stehen bleiben. Tapete an den Ecken einschneiden, Ränder umknicken und festkleben. Wer die Boxen auch innen verzieren möchte, schneidet eine weitere Tapete genau in der Boxgröße zu, faltet sie in Form und klebt sie innen ein.

Ganz persönliches Kochbuch

Ein wunderschönes Geschenk für jeden Hobbykoch und jede passionierte Bäckerin: ein eigenes, individuell gestaltetes Kochbuch. Der Schenkende kann seine Kreativität voll ausleben.


So geht's: Für das individuelle Kochbuch oder auch Backbuch geeignet sind Kladden oder große Notizbücher. In die werden schöne Rezepte geschrieben. Dazu kommen persönliche Notizen, kleine Zeichnungen und Verzierungen. Als Materialien für das Basteln des Kochbuches eignen sich Masking Tapes, Stempel, Sticker, Stifte in schönen Farben, Etiketten und vieles mehr.
Die Anleitung zeigen wir in unserer Deko-Werkstatt: Kochbuch selber machen

Kalender mit Star-Qualitäten

Kalender sind als Weihnachtsgeschenk sehr beliebt. Das neue Jahr steht vor der Tür, jeden Tag soll sich der Beschenkte am Anblick des Kalenders erfreuen. Wir kaufen kein fertiges Modell von der Stange, sondern basteln selber!


So geht's: Sie brauchen nur wenige Zutaten, die Sie auch kurz vor dem Fest noch kaufen können. Ein schönes Frühstücksbrettchen, einen Tages-Kalender im Mini-Format und eine Klammer für einen kleinen Klebezettelblock.
Das Brettchen dient als Grundlage, darauf werden der XXS-Kalender und die Klammer festgeklebt - am besten funktioniert das mit Heißkleber. Der Klebezettelblock kommt an die Kammer, ein Stift kann auf dem Kalender abgelegt werden. Fertig ist das tolle Express-Geschenk!

Brotaufstrich für Naschkatzen

Da werden die Augen aller Schokoliebhaber leuchten: selbst gemachte Schokocreme mit selbst gebrannten Mandeln - eine süße Idee!


Sie brauchen für 3 Gläser à 300 ml: 200 g Vollmilchkuvertüre, 300 g Frischkäse, 3 TL Instant-Espressopulver, 1 TL gemahlene Vanille (Reformhaus) und für die gebrannten Mandeln 100 g ganze Mandeln, 100 g Zucker und 1 TL Zimtpulver.

So geht's: 75 g Kuvertüre fein hacken. Die restliche Kuvertüre grob hacken und in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Frischkäse, Espresso- und Vanillepulver in eine Rührschüssel geben. Mit den Quirlen des Handrühres verrühren. Die geschmolzene Kuvertüre und die Hälfte der gehackten Kuvertüre unterheben. Den Aufstrich in die Gläser füllen, mit der restlichen gehackten Kuvertüre bestreuen und fest verschließen. Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich die Schoko-Espresso-Creme etwa 6 Tage.

So machen Sie die gebrannten Mandeln:
Mandeln, Zucker, 1⁄2 Tasse Wasser und Zimt in einer kleinen Pfanne unter Rühren aufkochen. Sobald das Wasser verdampft ist und der Zucker wieder kristallisiert, die Mandeln unter ständigem Rühren karamellisieren. Auf einem mit Backpapier belegten Blech auseinander streichen und abkühlen lassen. Mandeln in einzelne Stücke brechen und in die Beutel füllen.

Geschenk für Blumen-Fans

Alle Besitzer eines grünen Daumens werden sich über dieses kreative Last-Minute-Weihnachtsgeschenk riesig freuen. In kleinen Tütchen stecken Samen oder Blumenzwiebeln.



So geht's:
Kleine Tütchen (Bastelladen oder Bürobedarf) werden in Schönschrift versehen mit den wichtigsten Infos: Name, Gattung, Pflegetipps und Lieblingsstandort. Wir haben in diesem Fall ausschließlich Samen von Alpenveilchen in die Tüten gepackt und jeweils noch eine entsprechende Blüte dazu gesteckt.

Auch das Tableau, an das sich die Tütchen pinnen oder kleben lassen, haben wir selber gemacht! Birkenrinde-Streifen in gleicher Länge (Pflanzenmarkt) haben wir nebeinandergelegt und oben, mittig sowie unten mit Blumendraht umwickelt.

Für Genießer: Kräuter-Sesam-Dressing

Express-Idee aus der Küche! Die Zutaten für das Dressing bekommen Sie in jedem Supermarkt. Abgefüllt wird der Genuss für jeden Salatfan in eine schöne Flasche oder ein Einmachglas. Bänder herumwickeln, einzelne Kräuter einstecken, vielleicht einen hübschen Löffel anbinden - fertig.



Sie brauchen für das Dressing (400 ml): 300 g Vollmilchjoghurt, 2 EL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, 2 EL Tahina (Sesampaste), 4 EL Milch, 4 EL gehackte Gartenkräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill und ähnliche), 1 EL Sesamkörner (goldbraun angeröstet), Salz und weißen Pfeffer.


So geht's: Joghurt, Zitronensaft, Olivenöl und Tahina verrühren. Nach Belieben mit Milch verdünnen. Kräuter und Sesam unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing in die saubere Flasche füllen und fest verschließen. Bis zum Verschenken im Kühlschrank aufbewahren.

Gutschein für ein Essen

Gutscheine sind als Last-Minute-Geschenke enorm beliebt. Schön ist es, wenn der Gutschein hübsch und originell verpackt ist. So wie dieser für ein Essen in einem Chinesischen Restaurant.



So geht's:
Eine Stoffserviette bildet die Grundlage. In die Serviette hineingelegt wird ein selbst geschriebener Gutschein. Alles zusammen wird zur Rolle gedreht. Ein fein schimmerndes Seidenband wickeln wir mehrfach um die Serviettenrolle und knoten es am Ende fest. Stilecht als Extra-Deko: Stäbchen aus dem Asialaden. Auf die Tüte der Stäbchen kann man noch den Namen des Beschenkten schreiben.

Deko für die Fenster

Ein bisschen Arbeit macht dieser Vorhang aus Papierkreisen und Satinband schon - dafür wird dieses Last-Minute-Geschenk garantiert gut ankommen!



So geht's: Als Schablone für das Ausschneiden der Papierkreise eignen sich Wasser- und Schnapsgläser. Als Papier haben wir beidseitig bedruckten Fotokarton aus dem Bastelladen benutzt. Sie können aber auch festere, unifarbene Bastelpappe verwenden.

Aus Satinband mehrere Streifen schneiden. Die Papierkreise am besten mit der Nähmaschine mit Zickzackstich auf dem Band festnähen. Zur Not funktioniert das Befestigen der Kreise am Band aber auch mit ein paar Tropfen klarem Alleskleber.

Die Bänder mit den Papierkreisen verschenken Sie entweder zusammen mit einer kleinen Anleitung für's Befestigen an der Gardinenstange oder Sie binden sie als Mobile an einem schönen Ast fest.

Originelle Kerzenständer

Ein überaus schnell gemachtes und charmantes Geschenk sind diese kleinen Kerzenständer. Sie sind echte Hingucker, auf den zweiten Blick erkennt man, dass hier schicke Eierbecher eine neue Karriere machen.



So geht's: Nostaglische Eierbecher kommen bei diesem Weihnachtsgeschenk für die allerletzte Minute ganz groß raus. Becher einfach umdrehen und schöne Stabkerzen mit Wachs auf dem Fuß ankleben - entweder mit Wachsplättchen aus dem Bastelladen oder mit flüssigem Wachs einer anderen Kerze.

Hübsche, etwas aufwendigere Variante: Wachsplättchen aus dem Bastelladen nach Packungsanleitung verflüssigen und daraus in einer alten Sammeltasse eine Kerze gießen.

Edle Orchidee im schönen Glas

Blumen und Pflanzen sind immer ein schönes Geschenk. Besonders edel und elegant sind Orchideen. Wir haben uns im Blumenladen für zwei Arten aus der Gruppe der Cattleyen entschieden.



So geht's: Ein schönes Last-Minute-Geschenk wird aus den Orchideen, wenn Sie sie in einem Gefäß dekorieren. Toll sieht eine große Schale aus Glas aus. Dort hinein füllen Sie Granulat (Blumenladen oder Dekoladen). Die Orchideen bleiben in ihrem dünnen Plastiktopf, der wird mit Granulat verdeckt. Als zusätzliche Deko passen Figuren, Zapfen, Streusternchen oder kleine Weihnachtsbaumkugeln.

Tipp: Anstelle des Granulats können Sie zum Beispiel auch Steinchen oder Moos verwenden.

Genuss im Glas

Chutneys sehen im Glas toll aus und schmecken zu Fisch und Fleisch einfach wunderbar. Das Birnenchutney ist in knapp einer Stunde fertig und erfreut als Weihnachtsgeschenk alle Gourmets. Die Gläser verzieren wir mit schönen Bändern, auf die wir den Namen des Chutneys schreiben.

Das brauchen Sie für das Chutney (2 Gläser à 250 ml): 50 g frischen Ingwer, 2 rote Chilis, 100 g geröstete Cashewkerne, 200 g weiße Zwiebeln, 1,2 Kilo Birnen, 1 Tüte Safran, 2 Stück Sternanis, 100 g Zucker, Salz, 120 ml Apfelessig, 50 g getrocknete Cranberrys.

So geht's: Den Ingwer schälen und fein hacken. Chilischoten mit Kernen hacken. Cashewkerne grob hacken. Zwiebeln pellen und fein würfeln. Birnen schälen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Safranfäden in 50 ml Wasser einweichen.Birnen mit Ingwer, Chili, Cashewkernen, Anis, Zucker, 1 Tl Salz, Essig, Cranberrys und Safranwasser in einem weiten Topf aufkochen. Unter gelegentlichem Rühren 25 bis 30 Minuten offen weiter köcheln lassen. Chutney kochend heiß in Gläser füllen. Deckel fest verschließen und Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen. Umdrehen und abkühlen lassen.

Geld schenken

Zugegeben: Geldgeschenke gelten als ein wenig unpersönlich, oft sind sie aber ausdrücklich erwünscht, weil auf einen großen Wunsch gespart wird. Und wenn man das Geld so hübsch verpackt, bereitet es auf jeden Fall Freude.


So geht's: In der Bank schnell noch einen oder mehrere Scheine in Münzen tauschen lassen. Die Münzen dann in Papier zu Rollen wickeln.
Nun kommt die Extra-Deko: Rund um die Papierrolle wickeln wir in Spiralen schöne Bänder. Die Enden mit Klebestreifen fixieren. Dann folgt durchsichtige Folie, die wir wie ein Bonbon an beiden Seiten zubinden.

Design-Vasen aus Flaschen

Diese Vasen sehen aus wie Kunstwerke, sind in Wahrheit aber echte Express-Schönheiten. Als Grundlage dienen Milchflaschen. Zusätzlich brauchen Sie nur noch etwas Klebstoff und schönes Papier (am besten handgeschöpftes aus dem Bastelladen oder der Papeterie).


So geht's: Die Etiketten der leeren Milchflaschen lösen Sie im heißen Wasserbad ab. Flasche danach spülen und gut abtrocknen. Papier auf die passende Größe zurechtschneiden. Das Papier mit wenigen Tupfern Flüssigkleber an der Flasche befestigen und gut trocknen lassen.

Tipp: Das Papier nur auf einer Seite gerade abschneiden, die ausgefranste Seite des handgeschöpften Papiers als schönes Stilmittel nutzen!