Windlicht mit Waldmotiven

Gemütliche Stimmung schenken Sie mit den einfach gemachten Windlichtern aus den transparenten Banderolen mit Waldmotiven.

So geht’s: Die Motive auf dickerem Transparentpapier in Originalgröße ausdrucken oder auf einen USB-Stick kopieren und im Copyshop drucken lassen. Die einzelnen Streifen ausschneiden, einrollen, mit Klebeband fixieren und über ein Teelicht stülpen – fertig.

Hier finden Sie die Vorlage für die Banderole: Teelicht-Banderolen (PDF)

Bild im Origami-Look

Das Typografie-Wandbild ist zeitlos und macht dem Beschenkten das ganze Jahr über Freude. Sie brauchen für diese Idee nur einen Rahmen, schwarze Pappe, weißes Papier, eine Schere und unsere Vorlage.

So geht's: Hier finden Sie die Anleitung Origami-Faltanleitung (PDF)

Hübscher Schnurspender

Über diesen Bandabroller freuen sich alle, die gerne basteln, verpacken und dekorieren.

So geht's: Dazu einfach Schraubgläser auswaschen und mit Nagel und Hammer ein Loch in die Mitte des Deckels schlagen. Dann noch die scharfen Kanten an der Innenseite wegfeilen, die Gläser mit schönen Bändern füllen und das Endstück durch das Loch fädeln. Der Deckel lässt sich anschließend noch mit kleinen Deko-Elementen verzieren.

Rollkragen für Vasen

Die Vasen wollen auch einen warmen Hals haben! Deswegen häkeln wir Ihnen einen kleinen Schal aus Wollresten. Das geht schnell und sieht super aus.

So geht's: Hier finden Sie die Anleitung Rollkragen häkeln (PDF)

Kalender mit Star-Qualitäten

Kalender sind als Weihnachtsgeschenk sehr beliebt. Das neue Jahr steht vor der Tür, jeden Tag soll sich der Beschenkte am Anblick des Kalenders erfreuen. Wir kaufen kein fertiges Modell von der Stange, sondern basteln selber!

So geht's: Sie brauchen nur wenige Zutaten, die Sie auch kurz vor dem Fest noch kaufen können. Ein schönes Frühstücksbrettchen, einen Tages-Kalender im Mini-Format und eine Klammer für einen kleinen Klebezettelblock.
Das Brettchen dient als Grundlage, darauf werden der XXS-Kalender und die Klammer festgeklebt - am besten funktioniert das mit Heißkleber. Der Klebezettelblock kommt an die Kammer, ein Stift kann auf dem Kalender abgelegt werden. Fertig ist das tolle Express-Geschenk!

Originelle Kerzenständer

Ein überaus schnell gemachtes und charmantes Geschenk sind diese kleinen Kerzenständer. Sie sind echte Hingucker, auf den zweiten Blick erkennt man, dass hier schicke Eierbecher eine neue Karriere machen.

So geht's: Nostaglische Eierbecher kommen bei diesem Weihnachtsgeschenk für die allerletzte Minute ganz groß raus. Becher einfach umdrehen und schöne Stabkerzen mit Wachs auf dem Fuß ankleben - entweder mit Wachsplättchen aus dem Bastelladen oder mit flüssigem Wachs einer anderen Kerze.

Hübsche, etwas aufwendigere Variante: Wachsplättchen aus dem Bastelladen nach Packungsanleitung verflüssigen und daraus in einer alten Sammeltasse eine Kerze gießen.

Warme Hülle

Von Kopf bis Fuß auf Kuscheln eingestellt: Das Smartphone bekommt eine selbst genähte Woll-Hülle.

So geht's: Hier finden Sie die Anleitung Hülle nähen (PDF)

Ein Gutschein über ...

Gutscheine eignen sich wunderbar als Express-Geschenk. Schön persönlich wird das Geschenk, wenn der Gutschein selber gemacht und liebevoll in Szene gesetzt ist.

So geht's: Die Innenseite eines quadratischen Bogens Glanzpapier beschriften. Dann falten Sie das Papier diagonal und kleben es am Rand zu. So entsteht ein kleines Tütchen, in das man nette Kleinigkeiten stecken kann: Kerzen, eine Mini-Pralinenschachtel oder Eintrittskarten. Auch das Äußere der Spitztüten verzieren wir mit Zeichnungen, Stickern, Klemmen oder hübschen Bändern.

Unser Tipp: Verschenken Sie einen Gutschein für gemeinsame Zeit! Ein Wellness-Tag in der Therme mit den Freundinnen, eine Radtour mit anschließendem Picknick oder eine romantische Reise zu zweit.

Süßes Geschenk zum Knuspern

Hübsches Mitbringsel zum Adventskaffee oder als süße Zugabe zum Weihnachtsgeschenk: Selbst gebackene Plätzchen in einer schönen Keksdose!

So geht's: In der Dose steckten mal Mandarinen, der Deckel wurde mit einem guten Dosenöffner ohne gefährliche Kanten abgelöst. Danach kommt die Dose in heißes Wasser, um das Etikett zu entfernen und die Konserve gründlich zu spülen. Achten Sie darauf, dass die Dose vor dem Befüllen sehr gut austrocknet! Dann kommen als Zierde verschiedene Geschenkbänder und Kleinigkeiten wie Etikett und Glöckchen um die Dose. Hinein stecken Sie Ihre leckeren Plätzchen.

Unsere Plätzchen-Rezepte für Weihnachten

Geschenk für Blumen-Fans

Alle Besitzer eines grünen Daumens werden sich über dieses kreative Last-Minute-Weihnachtsgeschenk riesig freuen. In kleinen Tütchen stecken Samen oder Blumenzwiebeln.

So geht's: Kleine Tütchen (Bastelladen oder Bürobedarf) werden in Schönschrift mit den wichtigsten Infos versehen: Name, Gattung, Pflegetipps und Lieblingsstandort. Wir haben in diesem Fall ausschließlich Samen von Alpenveilchen in die Tüten gepackt und jeweils noch eine entsprechende Blüte dazu gesteckt.

Auch das Tableau, an das sich die Tütchen pinnen oder kleben lassen, haben wir selber gemacht! Birkenrinde-Streifen in gleicher Länge (Pflanzenmarkt) haben wir nebeinandergelegt und oben, in der Mitte und unten mit Blumendraht umwickelt.

Selbst gemachtes Tablett

Besonders schnell und unkompliziert ist dieses Geschenk zu basteln, wenn Sie in Ihrem Fundus noch einen schönen alten Bilderrahmen inklusive Glasscheibe und Rückwand haben oder ein entsprechendes Stück auf dem Flohmarkt finden.

So geht's: Einfach schönes Geschenkpapier, eine ungewöhnliche Mustertapete oder einen einzigartigen Stoff zwischen Glasscheibe und Rückwand glatt einklemmen. Fertig ist das schicke Tablett als selbst gemachtes Weichnachtsgeschenk!

Design-Vasen aus Flaschen

Diese Vasen sehen aus wie Kunstwerke, sind in Wahrheit aber echte Express-Schönheiten. Als Grundlage dienen Milchflaschen. Zusätzlich brauchen Sie nur noch etwas Klebstoff und schönes Papier (am besten handgeschöpftes aus dem Bastelladen oder der Papeterie).

So geht's: Die Etiketten der leeren Milchflaschen lösen Sie im heißen Wasserbad ab. Flasche danach spülen und gut abtrocknen. Papier auf die passende Größe zurechtschneiden. Das Papier mit wenigen Tupfern Flüssigkleber an der Flasche befestigen und gut trocknen lassen.

Tipp: Das Papier nur auf einer Seite gerade abschneiden, die ausgefranste Seite des handgeschöpften Papiers als schönes Stilmittel nutzen!

Vase mit Farbe verschönern

Ein tolles Geschenk für alle Wohnqueens und Blumenmädchen: Die Vasen sind fertig gekauft und werden dann individuell verschönert. Am besten natürlich in der Lieblingsfarbe der Beschenkten. Neben Vasen eignen sich übrigens auch schöne Glasflaschen für diese Geschenkidee.

So geht's: Die Öffnung der Vase vorher zum Beispiel mit einem Korken verschließen. Dann kommt Universalfarbe (aus dem Bastelladen) in eine Schüssel. Die Vase eintauchen und dabei ein wenig drehen und wenden, so dass ein schöner Verlauf entsteht. Die Vase sehr gut abtropfen lassen und zum Trocknen richtig herum hinstellen. Farbnasen bei Bedarf mit einem Tuch sofort und vorsichtig wegwischen. Zum Schluss kommt noch Klarlack über die vollständig getrocknete Farbschicht.

Geld schenken

Zugegeben: Geldgeschenke gelten als ein wenig unpersönlich, oft sind sie aber ausdrücklich erwünscht, weil auf einen großen Wunsch gespart wird. Und wenn man das Geld so hübsch verpackt, bereitet es auf jeden Fall Freude.

So geht's: In der Bank schnell noch einen oder mehrere Scheine in Münzen tauschen lassen. Die Münzen dann in Papier zu Rollen wickeln.
Nun kommt die Extra-Deko: Rund um die Papierrolle wickeln wir in Spiralen schöne Bänder. Die Enden mit Klebestreifen fixieren. Dann folgt durchsichtige Folie, die wir wie ein Bonbon an beiden Seiten zubinden.

Schöne, bunte Vielfalt

Hübsche Kleinigkeiten können zusammen einen wahren Schatz ergeben! In einer Box werden sie schön arrangiert, edel wirkt es, wenn alles farblich aufeinander abgestimmt ist.

So geht's: Wir haben in eine Holzbox blühendes Heidekraut gepackt. Dazu gesellen sich vier Kerzen sowie Plätzchen und Süßigkeiten. Besonders toll ist es natürlich, wenn die Plätzchen selbst gebacken sind.

Sie können die Geschenk-Box ganz frei gestalten: Auch ein schöner Geschenkkarton aus Pappe oder ein Korb sind als Grundlage geeignet, für die Füllung kommen auch Schokolade, Tee und andere hübsche Accessoires infrage.

Mischung für Linsencurry

Ein tolles Geschenk für Hobbyköche: alle Zutaten plus Rezept für ein aromatisches Linsencurry!

So geht's: Die Zutaten für die passende Gewürzmischung stecken Sie in den kleinen Jutebeutel: Je einen Teelöffel getrocknete Knoblauchflocken, gemahlener Zimt und gemahlenes Kurkuma. Dazu kommen zwei getrocknete, rote Chilischoten, 2 Esslöffel Instant-Gemüsebrühe, 150 Gramm rote Linsen, 20 Rosinen und ein halber Teelöffel gemahlenes Cumin. Tipp: Die Zutaten kommen in eine Butterbrottüte und dann erst in den Jutebeutel. In das Stofftäschchen stecken Sie außerdem das Rezept für Linsencurry, das Sie bei uns kostenlos downloaden können. Die Dose Kokosmilch für das Linsencurry versehen Sie mit einem hübschen Etikett.

Rezept für das Linsencurry (PDF-Download)

Etiketten (PDF-Download)

Selbst gemachte Schreibtischutensilien

Ein ideales Geschenk für alle, die daheim einen kleinen Arbeitsplatz eingerichtet haben. Wobei sich die Schubboxen für Zeitschriften auch in jedem Bücherregal gut machen. Sie brauchen verschiedene Pappkartons, zum Beispiel von Müsli oder Waschpulver, Schere, Lineal, Bleistift, Cutter, Klebstoff sowie blickdichtes Geschenkpapier und/oder Tapetenreste.

So geht's: Die Boxen abschrägen. Dafür die Schräge anzeichnen und mit dem cutter vorsichtig schneiden. Tapete oder Geschenkpapier in der Größe der Boxen plus je 2 cm Rand zum Überlappen zuschneiden. Auf der zugeschnittenen Tapete die Falzabstände einzeichnen und der Länge nach falten. Das Papier so um die Box kleben, dass oben und unten je die 2 cm breiten Ränder stehen bleiben. Tapete an den Ecken einschneiden, Ränder umknicken und festkleben. Wer die Boxen auch innen verzieren möchte, schneidet eine weitere Tapete genau in der Boxgröße zu, faltet sie in Form und klebt sie innen ein.

Neues Lieblingsshirt

Einfache Shirts und Blusen werden verschönert. Mit einer Methode, die wir alle aus Kindertagen kennen, aber fast schon vergessen haben: Bügelbildchen! Die gibt es in so schönen Variationen: Buchstaben, Tiere wie Eulen oder Rehe, Blumen und Bäume, Autos und vieles mehr.

So geht's: Das Wunsch-Bild einfach umgedreht auf das Shirt legen, überbügeln und Folie vorsichtig abziehen. So wird aus jedem einfachen Shirt ein echtes Design-Stück für liebe Menschen.

Hübsche Bügelbilder ab rund 3 Euro gibt es zum Beispiel bei: DaWanda

Deko für die Fenster

Ein bisschen Arbeit macht dieser Vorhang aus Papierkreisen und Satinband schon - dafür wird dieses Last-Minute-Geschenk garantiert gut ankommen!

So geht's: Als Schablone für das Ausschneiden der Papierkreise eignen sich Wasser- und Schnapsgläser. Als Papier haben wir beidseitig bedruckten Fotokarton aus dem Bastelladen benutzt. Sie können aber auch festere, unifarbene Bastelpappe verwenden. Aus Satinband mehrere Streifen schneiden. Die Papierkreise am besten mit der Nähmaschine mit Zickzackstich auf dem Band festnähen. Zur Not funktioniert das Befestigen der Kreise am Band aber auch mit ein paar Tropfen klarem Alleskleber. Die Bänder mit den Papierkreisen verschenken Sie entweder zusammen mit einer kleinen Anleitung für's Befestigen an der Gardinenstange oder Sie binden sie als Mobile an einem schönen Ast fest.

Gutschein für ein Essen

Gutscheine sind als Last-Minute-Geschenke enorm beliebt. Schön ist es, wenn der Gutschein hübsch und originell verpackt ist. So wie dieser für ein Essen in einem Chinesischen Restaurant.

So geht's: Eine Stoffserviette bildet die Grundlage. In die Serviette hineingelegt wird ein selbst geschriebener Gutschein. Alles zusammen wird zur Rolle gedreht. Ein fein schimmerndes Seidenband wickeln wir mehrfach um die Serviettenrolle und knoten es am Ende fest. Stilecht als Extra-Deko: Stäbchen aus dem Asialaden. Auf die Tüte der Stäbchen kann man noch den Namen des Beschenkten schreiben.