Festeinmaleins Essbesteck

Das Tafelbesteck, bestehend aus einem großen Löffel, großer Gabel und großem Messer, stammt noch aus älteren Zeiten. Heute ziehen wir das etwas kleinere und handlichere Menübesteck vor.
Das etwas kleinere Dessertbesteck besteht aus den gleichen drei Teilen.
Zweckgebunden und daher in der Form abweichend ist das Fischbesteck: die tiefer eingeschnittenen Zinken in der Mitte der Gabel erleichtern das Entfernen von Gräten, das Messer ist stumpf, weil Fisch zerteilt und nicht geschnitten wird.
Decken Sie mit nur ein Essbesteck ein, können Sie es auch in die Serviette legen oder mit einer Schleife zusammenhalten.

Achten Sie beim Decken darauf, dass die Mittelpunkte der Platzteller jeweils 70 bis 80 Zentimeter weit auseinander liegen - so hat jeder Gast genug Bewegungsfreiheit.
zurück