Festeinmaleins Getränke

Mit diesen Tipps können Sie den Einkauf der Getränke gut planen. Um später unangenehme Überraschungen zu erleben, rechnen Sie großzügig. Ein Gast trinkt:
1-2 Gläser Sekt zur Begrüßung
1 Flasche Wein und 1 Flasche Wasser zum Essen oder 3-4 Flaschen Bier
1-2 Gläser Cognac, Grappa oder Likör nach dem Essen
1-2 Tassen Kaffee oder 1 Espresso nach dem Essen

Aperitif

Je nach Geschmack - ob bitter, süß oder trocken - Sie können folgende Getränke als Aperitif anbieten: Campari, Champagner, Cinzano, Cynar, Gin, Madeira, Martini, Ricard, Rossi, Pastis, Pernod, Portwein, Sekt (Kir Royal), Sherry, Weißwein

Wein

Zum perfekt zusammengestellten Menü gehört eine passende Folge der Getränke. Servieren Sie möglichst erst den leichten und später den schweren Wein. In der Regel wird der weiße vor dem roten, der herbe vor dem lieblichen und der jüngere vor dem älteren Wein gereicht. Zu leichten Speisen passen leichte und zu fetten Speisen eher kräftige, körperreiche Weine.

Digestif

Als Digestif werden klare Schnäpse, Magenbitter, Liköre, Branntweine oder klare Brände angeboten. Einige Vorschläge: Weinbrände wie Cognac und Armagnac. Obstbrandweine wie Calvados, Kirsch und Williams Christ und Zwetschgenwasser. Getreidebrände wie Whisky, Gin und Aquavit, ein Klarer aus Getreide mit leichten Kümmelaroma. Und nicht zu vergessen der russische Wodka, aus Getreide und Kartoffeln gebrannt.