Küchentipps Voll im Trend: Nachhaltige und gesunde Ernährung

Bio boomt - gesundes Essen ist sprichwörtlich in aller Munde! Informieren auch Sie sich, wie Sie sich gesund und bewusst ernähren können. Anbei einige Tipps, was Sie bei der Qualität der Lebensmittel beachten sollten, wie Sie Ihre Zutaten inhaltsschonend zubereiten können und dabei die Umwelt möglichst wenig belasten.

Gesund einkaufen

Gesundheit fängt schon beim Einkaufen an, denn Frische und Qualität sind die beiden wichtigsten Kriterien für alle Lebensmittel, die nicht aus dem Vorratslager kommen. Daher gilt beim Einkaufen:
- Sehen Obst und Gemüse nicht mehr frisch und knackig aus, haben sie bereits viel von ihrem Wert eingebüßt.
- Kaufen Sie Obst und Gemüse der Saison. Es ist ausgereift, aromatisch und garantiert Ihnen vollen Nährstoffgehalt.
- Achten Sie beim Einkauf auch auf das Bio-Siegel auf den Waren. Dem Siegel der Europäischen Union können Sie vertrauen, denn es garantiert, dass auch Bio drin ist, wo Bio drauf steht. Es gilt die Regel so viel Bio wie nötig, so wenig "Billigprodukte" wie möglich.
- Nicht alles, was praktisch und bequem ist, ist automatisch auch ungesund. Tiefkühlprodukte sind in vielen Fällen eine gute Alternative zu frischem Obst und Gemüse, da die frisch geernteten Produkte schockgefrostet werden und so die Inhaltsstoffe ideal erhalten bleiben.

Schonende Zubereitung

Je weniger ein Lebensmittel verarbeitet ist, desto mehr gesunde Inhaltsstoffe enthält es. Verwenden Sie zum Beispiel frisches Gemüse am besten sofort, damit es nicht welkt und wertvolle Inhaltsstoffe verliert. Um Nährstoffe zu erhalten und Fett zu sparen, sollten Fisch und Gemüse gedämpft oder in wenig Wasser gedünstet werden. Vermeiden Sie auch das Aufwärmen von Speisen, hierbei gehen zwischen 70 und 100 % der Inhaltsstoffe verloren. Braten Sie Fleisch immer möglichst heiß an, damit sich die Poren schließen und kein Fett mehr ins Fleisch eindringt.

Heimische Produkte schonen die Umwelt

Qualitätsbewusst und gesund zu essen bedeutet auch, nicht auf Kosten der Umwelt zu konsumieren. Denn wie ein Lebensmittel erzeugt wird, wirkt sich auch auf Boden, Luft und Wasser aus. Je exotischer eine Frucht oder ein Gemüse ist, desto weiter sind die Wege in das Supermarktregal, desto höher ist die Umweltbelastung. Doch mit einfachen Mitteln können Sie Ihr Einkaufverhalten nachhaltig und ökologisch wertvoll gestalten. Kaufen Sie zum Beispiel inländische Produkte, am besten Lebensmittel aus der Region, noch besser direkt beim Erzeuger. Kaufen Sie Lebensmittel der Saison. Die sind frisch vom Feld und nicht aus dem Treibhaus, haben also mehr gesunde Inhaltsstoffe und kürzere Transportwege. Vermeiden Sie aufwendige Verpackungen und bevorzugen Sie Mehrwegverpackungen und Nachfüllpacks.

Energiesparendes Kochen

Umweltgerecht zubereiten können Sie Ihre Speisen mit energiesparenden Herden wie zum Beispiel Gasherden oder Induktionsherden. Sie erwärmen im Unterschied zu den elektrischen Herden punktuell und benötigen keine überflüssige Energie für die An- und Abwärmphase.
Weitere Informationen zu den Themen gesundes und umweltbewusstes essen und einkaufen finden Sie zum Beispiel unter:
www.oekolandbau.de
www.foodwatch.de
www.greenpeace.de
www.dge.de