Direkt zum Inhalt

Das Frühstück: Power-Start in den Tag

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages und entscheidend für einen guten Start in den Tag. Ob Brot, Müsli oder selbst gemachter Shake: So wird das Frühstück gesund und lecker!

Eine Faustregel zur gesunden Ernährung besagt: Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. Sprich: Genießen Sie ein ausführliches Frühstück. Was hinter dieser Weisheit steckt, ist die Tatsache, dass unser Körper zu einem energievollen Start in den Tag ein gesundes Frühstück braucht. Daher sollten wir uns gerade morgens die Zeit für eine richtige Mahlzeit nehmen.

Warum ist das Frühstück so wichtig?

Um morgens fit in den Tag zu starten, müssen wir unserem Körper genügend Energie zuführen. Am besten geht das mit einem ausgewogenen Frühstück. Im Schlaf ruht sich der Körper aus und regeneriert, danach muss der Stoffwechsel angekurbelt werden. Wer das Frühstück auslässt und seine verbrauchten Energiereserven nicht auffüllt, bekommt noch vor dem Mittag Heißhunger. Studien belegen, dass der Verzicht auf das Frühstück nicht nur zu Übergewicht, sondern auch zu Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann.

Ein Frühstück ist der erste Genuss des Tages. Die Zubereitung muss gar nicht aufwendig sein.

Wie sieht ein gesundes Frühstück aus?

Kohlenhydrate aus Vollkornbrot oder Vollkornflocken sind ideal fürs Frühstück, weil sie dem Körper schnell verfügbare Energie liefern. Wunderbar sind dazu Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, die in Obst und Gemüse stecken. Proteine liefern langfristige Kraft für Nerven, Muskeln und Knochen – auch sie sollten bei einem ausgewogenen Frühstück nicht fehlen. Enthalten sind sie in Käse, Schinken, Fisch oder Ei. Ganz praktisch kann diese Kombination für ein gesundes Frühstück so aussehen: ein Vollkornbrötchen mit Ei, Käse oder magerem Schinken und ein paar Scheiben Tomate oder Gurke.

Wem das zu deftig ist, kann ein süßes Frühstück zubereiten. Ein Vollkornbrot mit Frischkäse und Bananenscheiben oder ein gutes Müsli sind schnell gemacht. Das Müsli ist ideal fürs Frühstück und lässt sich individuell zusammenstellen: Obst der Saison zusammen mit Vollkornflocken, Nüssen, Trockenfrüchten, Joghurt, Milch oder Quark. So ein Frühstück schmeckt wunderbar und liefert auf einen Streich alle wichtigen Nährstoffe. Außerdem macht ein Müsli am Morgen lange satt. Aber Vorsicht: Bei fertigen Müslimischungen sollten Sie sich die Zutatenliste genau ansehen! Die Mischungen oder auch pure Cornflakes und süße Cerealien enthalten häufig viel Zucker und Fett.

Genauso wichtig für ein gesundes Frühstück: Trinken Sie genug! Natürlich darf es Kaffee sein. Der macht schnell wach. Auch Tee, ein Glas Fruchtsaft, Milch oder Wasser dürfen es am Morgen sein.

Zum Abnehmen das Frühstück auslassen?

Vor allem junge Menschen lassen häufig das Frühstück ausfallen. Sie verzichten damit auf eine der drei wichtigen Hauptmahlzeiten des Tages. Wer abnehmen möchte, sollte das nicht durch den Verzicht auf eine ganze Mahlzeit versuchen. Denn: Wer auf das Frühstück verzichtet, riskiert Heißhungerattacken und nimmt im Laufe des Tages oft größere Portionen und auch vermehrt Süßigkeiten oder zu fette Gerichte zu sich. Entscheidend für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion sind die richtigen Lebensmittel in der richtigen Menge. Die Tageszeit spielt dabei keine Rolle. Weitere Tipps zum Thema Abnehmen finden Sie hier bei uns: Gesund und mit Genuss Gewicht reduzieren.

Morgens keine Zeit für ein Frühstück?

Auch Morgenmuffel und Menschen, die schon morgens unter Zeitdruck stehen, können sich ohne großen Aufwand ein nahrhaftes Frühstück gönnen. Am besten geht das zum Beispiel mit einem Shake mit Milch oder Joghurt, frischem Obst und Getreideflocken. Der Shake lässt sich innerhalb weniger Minuten machen und enthält wichtige Kohlenhydrate, Vitamine und Eiweiß für einen kraftvollen Start in den Tag.

Eigentlich sollten Sie das Frühstück jedoch nutzen, um den Morgen sanft und entspannt zu beginnen. Das Frühstück dient nicht nur der reinen Nahrungsaufnahme, sondern bietet auch die Gelegenheit, den bevorstehenden Tag gedanklich zu sortieren, in Ruhe wach zu werden und sich auf den neuen Tag einzustimmen. Für ein ruhiges, schönes Frühstück lohnt es sich, fünf Minuten früher aufzustehen!