Was tun mit Schwarzwurzeln?

Zwischen Oktober und April haben Schwarzwurzeln Saison. Rezepte und Tipps zur Zubereitung der dunklen Wurzeln mit weißem Kern.
Was tun mit Schwarzwurzeln?

Weil er ihm so ähnlich sieht und wegen seiner Saison in der Winterzeit nennt man die Schwarzwurzel auch “Winterspargel”. Schwarzwurzeln kann man deswegen auch ganz klassisch mit Sauce Hollandaise genießen. Dabei schmecken die Schwarzwurzeln ähnlich fein wie der Spargel, allerdings deutlich nussiger und würziger.

Schwarzwurzeln sind gesund: Die Stangen enthalten unter anderem Eisen, Kalium, Folsäure sowie die Vitamine B1 und E.

Schwarzwurzeln: Die Zubereitung

Ohne Gummihandschuhe geht nichts, die Schwarzwurzeln verfärben mit ihrem Milchsaft unsere Finger und sind sehr klebrig.

Zuerst werden die Wurzeln unter fließendem Wasser abgebürstet. Dann schält man die Schwarzwurzeln mit einem Sparschäler und legt sie sofort in Zitronenwasser, damit sie keine braunen Flecken bekommen.

Was tun mit Schwarzwurzeln?

Rezept 1: Schwarzwurzeln mit Orangen-Hollandaise

Für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten, 350 kcal/Portion

800 g Schwarzwurzeln schälen und in kochendem Salzwasser 20 Minuten bissfest garen. Inzwischen 2 Eigelb mit Saft und Schale von einer halben Orange, etwas Salz, Pfeffer und Zucker in einer Metallschüssel bei mittlerer Hitze über dem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. 80 g flüssige Butter langsam dazugeben und unterrühren. Schwarzwurzeln mit der Orangen-Hollandaise und 12 Scheiben luftgetrocknetem Schinken servieren.

Was tun mit Schwarzwurzeln?

Rezept 2: Schwarzwurzel-Tempura

Für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten, 328 kcal/Portion

800 g Schwarzwurzeln schälen, mit 50 ml Weißweinessig in kochendem Salzwasser 20 Minuten bissfest garen, herausnehmen und abkühlen lassen. 1 Päckchen Tempuramix (Asiamarkt) mit 200 ml Wasser zu einem Teig verrühren, ein halbes Bund gehacktes Koriandergrün unterziehen. 1 Liter Frittieröl auf 170 Grad erhitzen, Schwarzwurzeln halbieren und im Teig wenden. Portionsweise frittieren, abtropfen lassen und mit süß-scharfer Chilisauce servieren.

Was tun mit Schwarzwurzeln?

Rezept 3: Schwarzwurzel-Antipasti

Für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten, 138 kcal/Portion

800 g Schwarzwurzeln schälen und in kochendem Salzwasser 20 Minuten bissfest garen, herausnehmen und abtropfen lassen. Schwarzwurzeln und 1 Bund geputzte Frühlingszwiebeln längs halbieren. Je 2 El Olivenöl in einer Grillpfanne erhitzen, beides portionsweise darin goldbraun anbraten. Auf eine Platte geben und mit Fleur de Sel, Pfeffer, Crema di balsamico und 15 g Parmesanspänen anrichten.

Schwarzwurzeln: Kauf & Aufbewahrung

Kaufen Sie keine zu dünnen Wurzeln, da bei der Zubereitung viel Verschnitt anfällt. Außerdem sollten die Schwarzwurzeln schön fest sein.

Ungewaschen und in einer Papiertüte verpackt bleiben die Schwarzwurzeln im Gemüsefach des Kühlschranks etwa zwei bis drei Wochen frisch. An einem kühlen, dunklen Ort im Keller, schön verpackt in einer Kiste mit Sand, fühlen sich die Schwarzwurzeln ganz wie zu Hause – hier bleiben sie sogar Monate lang frisch.

Text: Saskia Fehrholz

Vegetarische Rezepte