Direkt zum Inhalt

Tomaten: Rezepte & Tipps

Tomaten eignen sich für Suppen, Salate, Saucen und sogar Desserts: leckere Tomaten-Rezepte und Tipps zum Tomaten-Pflanzen.

Im Sommer freuen wir uns auf vollreife Tomaten, weil sie dann besonders aromatisch und fruchtig schmecken. Tomaten haben Saison etwa von Mitte Juli bis in den Oktober hinein.

Ob Strauchtomaten, Flaschentomaten oder die kleinen Kirschtomaten: Sie schmecken schon pur wunderbar. Außerdem sind Tomaten die Hauptzutat in beliebten Klassikern wie der Tomatensauce zur Pasta, der klassischen Pizza-Sauce oder der vielseitig veränderbaren, selbst gemachten Tomatensuppe. Und denken wir erst an traditionsreiche Gerichte wie Tomate-Mozzarella mit frischem Basilikum, köstliches Bruschetta oder den legendären Tomatensaft über den Wolken im Flugzeug!

Tomaten sind das meistverzehrte Gemüse in Deutschland: Jeder von uns isst pro Jahr 20 bis 22 Kilo! Tomaten sind ideale Partner zu nahezu jeder anderen Zutat: Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte, Reis, Nudeln oder Kartoffeln sowie zu frischem Obst wie Mango oder Himbeeren passen Tomaten einfach wunderbar. Mit frischen Kräutern und Gewürzen lassen sich frische Tomaten herrlich verfeinern. Und: Aus Tomaten lassen sich schnell wahre Sommer-Köstlichkeiten zaubern! Für viele das größte Glück: Eine Scheibe kräftiges Brot mit Frischkäse oder Hüttenkäse bestreichen, mit Tomaten belegen, würzen und auf dem Balkon oder der Terrasse genießen! Tipp: Toll auch mit geröstetem Brot, Ziegenfrischkäse und gegrillten Tomaten! Hier das Rezept: Röstbrot mit gegrillten Tomaten.

Ungewöhnlich, aber kreativ und köstlich, sind Süßspeisen mit Tomaten! So werden Tomaten beispielsweise gefüllt oder als Sauce zum klassischen Spaghettieis serviert.

Tomaten gibt es in Rot, Violett, Orange und sogar gestreift. Dabei können Tomaten groß oder klein sein, rund oder oval – die Vielfalt an Tomaten ist überwältigend!

Strauch-, Rispen- und Kirschtomaten: Sie sind in unseren Supermärkten am häufigsten vertreten. Sie schmecken aromatisch süß und sind in der Küche echte Allrounder. Gerade die kleinen Kirschtomaten eignen sich als Snack auf Partys, zu kaufen gibt es sie vor allem in Rot, Gelb und Orange.

Fleischtomaten: Man kann sie aufgrund ihrer Größe gut mit Fleisch, Reis oder Gemüse füllen und mit herzhaftem Käse überbacken. Fleischtomaten bestechen durch ihre eindrucksvolle Größe und eignen sich außerdem gut zum Kochen von Saucen und Suppen.

Getrocknete Tomaten: Diese gibt es im Handel meist in Öl eingelegt zu kaufen, sie schmecken sehr aromatisch und süß. Getrocknete Tomaten können in Trockenanlagen oder durch das Einsalzen hergestellt werden – den Tomaten wird in beiden Fällen ihr Saft entzogen.

Flaschentomaten: Die länglichen Tomaten sind perfekt geeignet für Saucen. Der Star unter den Flaschentomaten heißt “San Marzano”.

Tomaten gibt es in verschiedenen Formen und Farben.

Gelbe und weiße Tomaten: Sie enthalten weniger Fruchtsäure und gelten daher als magenfreundlich.

Grüne Tomaten: Durch den gleichnamigen Film sind grüne Tomaten in Deutschland bekannt geworden und schmecken gegrillt gut.

“Ochsenherz”: Diese Tomatensorte sieht besonders schön aus mit ihrer wellenartigen, gerippten Form und ihrer durchaus üppigen Größe. Der Geschmack dieser Tomate ist mild und leicht süßlich.

“Zebra-Tomaten”: Sie gehören zu den schönsten Tomaten, allen voran die Sorte “Black Zebra”, die durch ihre rot-grünen Streifen besticht. Die grüne Verwandte heißt “Green Zebra”. Sie schmeckt sehr frisch, ist saftig und hat eine feste Schale.

Schwarze Tomaten: Die Sorte “Black Plum” ist eine Delikatesse aus Russland. Diese Tomaten beeindrucken durch ihre sehr dunkle Farbe und ihren sehr süßen Geschmack.

Tomaten schmecken in vollreifem Zustand am besten. Die Tomaten sollen beim Einkauf daher insgesamt schön duften und auf Druck leicht nachgeben, die Haut muss unverletzt sein. Seien Sie beim Transport vorsichtig, da Tomaten sehr empfindlich sind. Waschen Sie Tomaten vor dem Verarbeiten unter fließendem, kalten Wasser ab und trocknen Sie die Früchte vorsichtig ab. Entfernen Sie Stiel und Strunk – dann kann es schon an die weitere Zubereitung gehen.

Knackige Tomaten sind perfekt für frische Salate, entweder solo oder gemeinsam mit anderen Zutaten der Saison wie Gurken, Rauke, Himbeeren und Kräutern. Besonders hübsch sieht der Salat aus, wenn man verschiedene Tomatensorten mischt.

Eine Schüssel voll Glück: gemischte Tomaten ergeben einen tollen Salat.

Überreife Tomaten verarbeiten Sie am besten zu Suppen, Saucen, selbst gemachtem Ketchup oder Säften. Kochen Sie gleich größere Mengen! Suppen und Saucen halten im Weckglas einige Wochen, in der Gefriertruhe rund ein halbes Jahr.

Bewahren Sie reife Tomaten grundsätzlich nicht im Kühlschrank auf, da Tomaten bei Kälte an Aroma einbüßen. Besser bekommt ihnen ein kühles Zimmer. Und: Lagern Sie Tomaten getrennt von Obst! Sollen Die Tomaten jedoch noch etwas nachreifen, legen Sie sie einfach neben ein paar Äpfel.

Außerhalb der Saison sollten Sie lieber zu Dosentomaten greifen. Sie sind schmackhafter als die im Supermarkt angebotenen Tomaten aus fernen Ländern oder dem Gewächshaus. Getrocknete Tomaten können Sie wie frische Tomaten in Saucen verkochen oder kleingeschnitten Salaten oder Vinaigrettes beifügen.

Tomaten enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe und Fruchtsäuren. Besonders das für die rote Farbe verantwortliche Lycopin ist für den Menschen wertvoll. Lycopin besitzt antikanzerogene und antioxidative Eigenschaften und soll vor Krebs sowie Herz-Kreislauf-Krankheiten schützen. In erhitzten, verarbeiteten Tomaten ist Lycopin stärker enthalten. Figurschmeichler sind Tomaten sowieso: 100 Gramm Tomaten enthalten gerade einmal 17 Kalorien.

Wann man Tomaten am besten aussät, einpflanzt und wie man sie pflegt, wird im Gartenkalender erklärt.