Gesunde Kräuter Tipps für die Kräuterpflege

Kräuterspirale aus Stein.

Immer mehr tropische Kräuter und Gewürze finden den Weg zu uns. Sie sind vor allem bei der Aussaat auf ausreichend Wärme angewiesen, die in unseren Breiten nur ein beheiztes Gewächshaus oder ein Platz im Haus liefern kann. Natürlich brauchen die Pflanzen dort auch genügend Licht zum Gedeihen. Ein Fensterplatz ist bei der Kultur im Haus daher unerlässlich. Stellen Sie die Töpfe mit den Kräutern so hell wie möglich auf und nur mäßig warm. Der ideale Standort ist ein Ostfenster.

Am besten säen Sie die Zimmerkräuter im Frühjahr aus. Dann können Sie Anfang nächsten Jahres ernten. Für die Herbst- und Winterernte empfiehlt sich dann im Juli eine erneute Aussaat.

Die Keimdauer beträgt je nach Art eine bis drei Wochen. Sind die Sämlinge zu kräftigen Pflanzen herangewachsen, kann mit der Ernte begonnen werden. Düngen Sie die wüchsigen Kräuter dann auch regelmäßig einmal die Woche mit einem organischen Volldünger oder einem speziellen Kräuterdünger.

Die meisten Kräuter haben viele zarte Blätter und müssen regelmäßig gegossen werden. Ist die Erde ausgetrocknet, hilft ein kurzes Tauchbad. Bei Schädlingsbefall die Pflanzen gründlich abduschen. Keine Pflanzenschutzsprays verwenden.

Gesunde Kräuter

Exotische Kräuter fürs Wohlbefinden
Italienisch
Französisch
Asiatisch
Tipps für die Kräuterpflege