Wein und Käse Graubünden - Heimat der Spezialitäten

Im gebirgigen und größten Kanton der Schweiz werden drei Sprachen gesprochen: Deutsch, Italienisch und Rätoromanisch. Die Grenzen öffnen sich nach Österreich und Italien und erklären den Einfluss dieser Länder auf die Küche Graubündens.
Graubünden steht vor allem für seine Bauernküche, den Blauburgunder und seinen Bündnerkäse aus frischer Milch in Bio-Qualität. Der Blauburgunder ist in Graubünden die Übersetzung von Pinot Noir. Dazu passt das Trockenfleisch, eine Bündner Spezialität, oder ein anderes typisches Gericht, wie zum Beispiel Capuns oder Maluns.
Weitere Informationen rund um die kulinarische Schweiz finden Sie unter
MySwitzerland.com