Tipps für den Kühlschrank Cooler Schrank

Nach dem Einkauf gilt noch immer für viele: Taschen leeren, Kühlschranktür auf und Lebensmittel dahin packen, wo gerade Platz ist. Doch es gibt so einiges zu beachten beim Bestücken des Kühlschrankes, um eine optimale Haltbarkeit und Frische der Lebensmittel zu gewährleisten.

Grundsätzlich

Je empfindlicher ein Produkt, desto kälter bzw. weiter unten sollte es im Kühlschrank gelagert werden.

- Käse sowie fertige Speisen oder Geräuchertes kommen abgedeckt in den oberen und mittleren Bereich des Kühlschranks.
- Leicht verderbliche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch und Wurst an der kältesten Stelle im Kühlschrank lagern: auf der Glasplatte ganz unten. Optimale Lagerung ist in Fächern mit sogenannter "Null-Grad-Zone" möglich; darin bleiben Fisch und Fleisch besonders gut frisch. Auch Obst, Gemüse und Salate halten sich am längsten in der "Null-Grad-Zone" - bis zu dreimal länger als in einem herkömmlichen Kühlschrank. Ein Kopfsalat hat zum Beispiel - normal gekühlt - schon nach wenigen Tagen welke Blätter. Durch die Lagerung im Null-Grad-Fach bleibt er bis zu zehn Tage frisch.

Sensibelchen

Lebensmittel, die eine Kühlung prinzipiell nicht gut vertragen sind vor allem exotische Früchte wie Bananen, Mangos, Papayas, Ananas und alle Zitrusfrüchte. Wenn diese zu kalt gelagert werden, können sie braun werden und wässrig-glasige Stellen bekommen.
Einige Obst- und Gemüsesorten, wie Avocados, Melonen oder Kürbisse reifen nach und erhalten erst in diesem Stadium ihren charakteristischen Geschmack, was durch die Kälte im Kühlschrank unterbrochen würde.
Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch mögen weder zu kalte Temperaturen, noch zu viel Licht, da sie keimen und ungenießbar werden.

Wörterbuch der Lebensmittellagerung

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das gekaufte Produkt überhaupt in den Kühlschrank sollte, dann findet man auf Lebensmittel-Verpackungen oftmals Hinweise zur bestmöglichen Lagerung. Manchmal wünscht man sich jedoch ein Wörterbuch zu Entschlüsselung. Wir übersetzen die wichtigsten Hinweise:

- Tiefgefrierlagerung: Lagerung im Tiefkühlschrank oder in der Tiefkühltruhe bei Temperaturen von -18 °C oder darunter.

- Gekühlt lagern: Lagerung in Kühlgeräten bei Temperaturen von 0 bis 8 °C.

- Kühl lagern: Lagerung an einem kühlen Ort, nicht im Kühlschrank, bei Temperaturen bis max. 18 °C.

- Bei Zimmertemperatur lagern: Lagerung bei Temperaturen von 18 bis 22°C, wobei keine weiteren Bedingungen (wie z.B. Luftfeuchtigkeit) zu beachten sind.

- Vor Wärme schützen: Die Ware verträgt grundsätzlich höhere Temperaturen als Raumtemperatur, darf aber nicht (auch nicht kurzfristig) in unmittelbarer Nähe einer Wärmequelle (Heizung, direkte Sonneneinstrahlung) gelagert werden.

- Trocken lagern: Lagerung an einem trockenen Ort bei maximal 70 % relativer Luftfeuchte.

- Lichtgeschützt lagern: vor direktem Lichteinfall geschützt aufbewahren.