Direkt zum Inhalt
Pflanzenstecker zum Beschriften

Die verzinkten Metallspieße bringen Ordnung in die grüne Kräutertheke.

Praktisch: Mit einem wasserfesten Stift (sehr hübsch in Weiß) lassen sie sich immer wieder neu beschriften. Entfernen lässt sich die Schrift mit Alkohol.

Die beschrifteten Pflanzenstecker sind wetterfest. Damit behalten Sie den Überblick, und Ihr Kräutergärtchen sieht schick aus.

Preis: ca. 4 EUR



Madam Stoltz über Car Möbel

Frische-Bar zum Aufhängen

Wer keine Fensterbank hat, muss nicht auf die Aromen frischer Kräuter verzichten. Toller Tipp für kleine Küchen: An einer Hakenleiste werden die Kräutertöpfe aufgehängt!

So geht's: Jeden Kräutertopf in Papier oder ein schönes Geschirrtuch einwickeln. Eine Schnur unter einer Untertasse kreuzen, mit Klebeband fixieren. Kräutertopf auf den Teller stellen, Schnüre oben verknoten und an den Haken hängen.

Schöne Töpfe für frische Käuter

Eine Kräuter-Bar auf der Fensterbank oder draußen auf dem Balkon macht sofort gute Laune. Besonders hübsch wird das Ensemble, wenn es in selbst bemalten Töpfen steckt.

So geht's: Die Tontöpfe am besten mit Acryllack anstreichen, die Farbe deckt gut, zieht nicht in den Ton ein und ist später wasserfest. Nach dem Trocknen kommt mit wenigen Pinselstrichen das Etikett mit Tafellack auf die Töpfe. Beschriftet wird mit Kreide.

Farben zum Beispiel bei

idee Creativmarkt

Im Mörser entsteht Aroma

Schon die Farben machen Appetit: Neben Rot und Orange gibt es den Mörser auch in Blau oder sanftem Cremeton. Der Mörser mit Stößel hilft zuverlässig beim Zerkleinern von Blättern, Samen und Gewürzen - so entsteht im Handumdrehen zum Beispiel ein feines Pesto mit frischen Kräutern. Das Material Steinzeug ist haltbar und pflegeleicht.

Preis: rund 20 EUR

Le Creuset

Karriere-Leiter für Kräuter

Frische Kräuter brauchen Licht und Luft. Damit keiner der feinen Aromaträger auf dem Balkon im Dunkeln stehen gelassen wird, gibt es die praktische Pflanzen-Leiter. Fünf Töpfe bekommen damit immer genug Sonne ab. Ideal für Sonnenanbeter wie Oregano oder Salbei. Die Leiter für Blumentöpfe ist auch wunderbar geeignet für kleine Balkone, weil sie nur wenig Platz braucht. Die Leiter ist schräg angebracht rund 1,30 Meter hoch.

Preis: rund 20 EUR

Keimzeit

Kräuterschneider "Bistro"

Frische Kräuter lassen sich mit dem Kräuterschneider ohne großen Aufwand zerkleinern: Der gewellte Gummideckel sorgt für sicheren Halt, während die sieben Schneidemesser mit Doppelklinge im Schüsselchen gedreht werden. Dank des durchsichtigen Kunststoffbehälters kann man jederzeit kontrollieren, wie das Ergebnis aussieht. Den Kräuterschneider gibt es in vier Farben: Schwarz, Weiß, Rot und Gelb.

Preis: 29,90 EUR Bodum

Serviettenring aus Kräutern

Aus Kräutern lässt sich auch eine frische, farbintensive Deko für den schön gedeckten Tisch machen. Alle Kräuter, die man gut wickeln kann, eignen sich für den schnell gemachten Serviettenring. Wir haben Spargelkraut verwendet und als Farbtupfer einige Blütchen der Perlhyazinthe eingesetzt. Das Kraut schlingen Sie einfach um eine gefaltete Serviette, in der auch gleich das Besteck steckt.

Kräutergarten auf dem Balkon

Es duftet, grünt und macht Appetit: Die riesige Auswahl frischer Kräuter adelt jeden Balkon! Und selbst auf kleinen Balkonen haben viele Kräuter Platz - dank Eck-Regal. Das Eck-Regal aus Metall bietet auf drei Etagen jede Menge Platz für Basilikum, Oregano und Petersilie. Das Regal ist stabil und wetterfest. Tipp: Man kann auch mehrere Eck-Regale verbinden zum Halbkreis oder Kreis.

Preis Regal: ab 74 Euro

Manufactum



Pflanzenstecker von Keimzeit

Grünes Beet als Tischdeko

Schnell gemacht und schön würzig: An jedem Platz steht ein Kressebeet bereit. Die kleinen Blättchen bringen zusätzlichen, leicht scharfen Pepp in die Gerichte, die serviert werden. Zum Start ins Menüs liegt im grünen Beet außerdem ein Baguettebrötchen. Das leckere Duo ist umwickelt mit einer schlichten Papierserviette, die oben mit Geschenkband festgebunden wird. Schnell gemacht und charmant!

Würzige Deko mit Schnittlauch

Gleich zwei Wünsche auf einmal erfüllt die hübsche Idee: Deko und zugleich Würze!

So geht's: Die Schnittlauchgräser werden zu einem festen Sträußchen zusammengebunden und im unteren Bereich mit Paketschnur umwickelt. So dienen die Kräuter als Messerbänkchen. Außerdem kann jeder Gast mit dem frischen Grün nachwürzen: Einfach die Spitzen des würzigen Krautes abschneiden und in die Suppe oder auf den Salat streuen.

Kräuterschere

Beim Schneiden von Kräutern ist allzu heftiges Quetschen der zarten Stängel und Blätter nicht ratsam: Aroma geht so verloren! Die Kräuterschere schafft Abhilfe: Mit gleich fünf Edelstahl-Klingen schneidet Sie Schnittlauch, Petersilie oder Basilikum vorsichtig, mühelos und besonders schnell direkt auf den Teller oder in die Salatschüssel.



Preis: 14,95 EUR

Pro Idee

Schnittlauch plus Grissini = Tischdeko

Schnell gemacht, sehr dekorativ und obendrein auch noch lecker: Diese Tischdeko aus frischem Schnittlauch und knusprigen Grissinistangen wird Ihre Gäste begeistern.

So geht's: Binden Sie einfach einige Schnittlauchhalme um dünne Grissinis. Das hübsche Ensemble legen Sie auf das Weinglas oder den Vorspeisenteller. Extra-Tipp: Noch biegsamer werden die Schnittlauchhalme, wenn Sie diese kurz in kochendem Wasser blanchieren.

Ein Kranz aus Kräutern

Der duftende Kranz besteht aus einer Mischung aus Kräutern und Blumen: Rosmarin, echter Steinklee, wilder Fenchel, Thymian und Spiree.

So geht’s: Alle Zutaten in kleinen Büscheln mit Blumendraht um einen Metallring winden, eine schöne Schleife umbinden – fertig!

Tipp: Auch einen sogenannten Nasssteckkranz können Sie wunderbar verwenden. Diesen Rohling zunächst in einen Eimer mit Wasser legen und vollsaugen lassen. Wenn der Kranz im Wasser versinkt, ist er ausreichend feucht. Jetzt die frischen Kräuter-Sträußchen mit Draht umwickeln und die Stiele mit Hilfe des spitzen Drahtendes in den feuchten Steckkranz schieben. So bleiben die Kräuter länger frisch.

Praktische Kräutermühle

Die Mühle für frische Kräuter funktioniert wie eine herkömmliche Gewürzmühle. Scharfe Klingen zerschneiden die Kräuter klein und fein. Auf diese Weise bleiben Nährstoffe und Aromen erhalten. Zum Reinigen lässt sich die Mühle sehr leicht auseinander nehmen. Die Kräutermühle eignet sich zum Verfeinern von Suppen und Salaten, sowohl beim Kochen als auch direkt am Tisch.

Preis: rund 40 EUR

Microplane über Kochen Essen Wohnen

Schnelle Tischdeko aus Küchenkräutern

Krause Petersilie und einige Salbeiblätter: Schon kann die Deko für jeden Teller gemacht werden. Das geht schnell, kostet nicht viel und sieht hübsch aus.

So geht's: Etwas längere Stiele der Petersilie mit einem grünen Blumendraht locker zum kleinen Kränzchen binden. Hin und weieder Salbeiblätter am Stiel einarbeiten.

Schlichter Kräuterschilder aufpeppen

Natürlich kann man die Pflanzenschilder aus Holz (aus dem Gartencenter) auch einfach mit wasserfestem Stift beschriften. Aber man kann sie auch bunt machen!

Dafür eignen sich Lacke am besten, weil sie gut decken und das Holz sogar zusätzlich schützen. Positiver Nebeneffekt: Man erkennt die Kräuter dann schon an der Farbe - Pink für Petersilie, Rosa für Salbei ... Beschriften kann man die angemalten Stäbe natürlich trotzdem!