Rezept Lachsforelle mit Ingwer-Honig-Füllung

Aus Living at Home 2/2009
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 1 Stück Ingwer (ca. 5 g)
  • 2 Schalotten
  • 0,5 rote Chilischote
  • 250 g Ananasfruchtfleisch
  • 2 El Sesamöl
  • 1 El Sojaöl
  • 2 El Kastanien- oder Heidehonig
  • 5 El Limettensaft
  • Sojasoße
  • 4 Lachsforellenfilets ohne Haut à ca. 350 g
  • 2 El helle Sesamsaat
  • 1 Fleischtomate
  • 400 ml Gemüsefond aus dem Glas
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 0,5 Bund frischer Koriander
  • außerdem: Holzspieße
Zubereitung

Ingwer und Schalotten schälen und klein hacken. Chilischote halbieren, entkernen und hacken. Ananas möglichst fein würfeln.

Je 1 El Sesam- und Sojaöl in einer Pfanne erhitzen, den klein gehackten Ingwer und die Hälfte der Schalotten darin andünsten, 2 El Honig, Chili, die Ananaswürfel und den Limettensaft zugeben. Alles bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis die Mischung leicht cremig wird. Mit Sojasoße würzen.

Forellenfilets abspülen, trocken tupfen und mit einem großen Messer waagerecht in 2 Scheiben schneiden. Die Ananas-Honig-Mischung auf den Filets verteilen. Filets aufrollen und mit Holzspießen wie Rouladen fixieren.

Sesam in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett anrösten, herausnehmen. Tomate am Blütenansatz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen und häuten, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.

Restliches Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, übrige Schalotten und Tomate andünsten. Mit Pfeffer würzen. Fond zugeben und aufkochen lassen. Fischröllchen zufügen. Alles zugedeckt bei mittlerer Temperatur ca. 10-12 Minuten dünsten.

Röllchen aus dem Fond herausnehmen und warm stellen. Den Fond um ca. die Hälfte einkochen lassen. Mit Sojasoße, Pfeffer und Honig abschmecken. Koriander abspülen, trocken schütteln und fein schneiden. Fischröllchen wieder in die Soße geben und kurz erwärmen. Mit Koriander und Sesam anrichten. Dazu passt z. B. Basmati- oder Wildreis.