Rezept Lachsforellen-Tatar

Aus Living at Home 3/2002
lah2002030861
pro
kcal: 506
50 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 500 g fest kochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Kerbel
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 2 Scheiben Weizentoast
  • 1 Ei (Kl. L)
  • 500 g Lachsforellenfilet ohne Haut
  • 75 g Schalotten
  • 3 El Weißweinessig
  • 1 Tl mittelscharfer Senf
  • 4 El Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer
  • 75 g Butter
  • 50 ml Fischfond
Zubereitung

1. Kartoffeln mit Schale in Salzwasser garen, pellen. Kräuter bis auf einige Zweige für die Dekoration grob hacken. Toastbrot grob würfeln. Toast und Kräuter im Mixer pürieren. Ei hart kochen, pellen. Eiweiß und Eigelb getrennt fein hacken.

2. Gräten der Forellenfilets ziehen. Dunkle, tranige Stellen wegschneiden. Filets der Länge nach in dünne Streifen, dann quer in feine Würfel schneiden.

3. Schalotten pellen, fein würfeln. Mit Essig, Senf, Öl, Salz und Pfeffer mischen. Das Tatar damit mischen.

4. Kartoffeln mit Butter und Fond im geschlossenen Topf erhitzen. Kräuterbrösel untermischen und salzen.

5. Einen Ring herstellen: Von einem Plastikbecher (für Jogurt o. Milch) das offene Ende 4-5 cm breit als Ring abschneiden. Dafür den Becher zuerst mit einem spitzen Messer einstechen. Mit einer Küchenschere den Schnitt in der Öffnung beginnen. Ring auf den Teller stellen, 1/4 des Tatars hineinfüllen. Mit dem Löffel leicht andrücken. Ring nach oben wegziehen. Kräuterzweige darauf setzen und Ei aufstreuen. Kartoffeln anlegen und servieren.