Direkt zum Inhalt

Rezept Lachslasagne mit Spinat und Parmesan

Aus
Living at Home 1/2007
Zurück
Zutaten
Für: 
6
Personen
600-800 g Lachsfilet ohne Haut
Saft und Schale von 1/2 Biozitrone
2 Tl Honig
800 g Wurzelspinat
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 El Öl
60 g Butter
50 g Mehl
250 ml Gemüsebrühe, heiß
400 ml Milch, warm
100 ml Sahne
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
2-3 El körniger Senf
4 Stiele Thymian
250 g Lasagneplatten
2 El Semmelbrösel
50 g Parmesan, gerieben
Zubereitung: 
1. Lachsfilet abspülen, trockentupfen und in 1/2 cm breite Scheiben schneiden. Zitronensaft, -schale und Honig verrühren, Lachs damit beträufeln.
2. Spinat putzen. Die groben Stiele entfernen, Spinat gut abspülen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Öl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin dünsten. Spinat zugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Spinat kräftig salzen und pfeffern.
3. 50 g Butter schmelzen, Mehl unterrühren. Brühe, Milch und Sahne mischen. Nach und nach unter die Mehlbutter rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Sauce ca. 3 Minuten köcheln lassen. Von 3 Stielen Thymian die Blättchen abzupfen. Mit dem Senf unter die Sauce rühren.
4. Etwas Sauce in einer Lasagneform (ca. 33 x 22 x 6 cm) auf dem Boden verstreichen. Dann mit Lasagneplatten belegen. Jetzt abwechselnd Spinat, Lachs und Lasagneplatten mit je etwas Sauce einschichten. Mit Nudeln und übriger Sauce abschließen. Parmesan und Semmel- brösel mischen, darüberstreuen. Übrige Butter darauf verteilen.
5. Lasagne im vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Minuten auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) goldbraun backen. Vor dem Anschneiden kurz ruhen lassen. Mit dem übrigen Thymian dekorieren.