Rezept Minestrone

Aus Living at Home 9/2011
Zutaten
Für: 6 Portionen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1 großer Stiel Basilikum und Salbei
  • 1 Bund krause Petersilie
  • 2 El Olivenöl
  • 200 g fein gewürfelter Räucherspeck
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 150 g kurze Makkaroni
  • Salz
  • 2 Möhren
  • 2 festkochende Kartoffeln
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 kleine Zucchini
  • 0,5 Fenchelknolle
  • 1/4 Wirsing
  • 100 g grüne Bohnen
  • 2 große Tomaten
  • 100 g junge Erbsen (Tiefkühlkost)
  • 100 g weiße Bohnen (aus der Dose)
  • 125 ml Weißwein (nach Wunsch)
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Stück Parmesan à ca. 80 g
Zubereitung

Minestrone ist ein Klassiker aus Italien. Minestrone bedeutet so viel wie „schwere Gemüsesuppe“. Wen wundert das bei 12 Sorten Gemüse, die klassischerweise in diesem Gericht zu finden sind? Wir haben das Rezept für Minestrone!

Zwiebel und Knoblauch pellen, beides fein würfeln. Kräuterblätter abzupfen und fein schneiden. In einem großen Topf Öl erhitzen, den Speck darin bei starker Hitze anbraten. Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben und bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Kräuter zugeben, Brühe angießen und 30 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Makkaroni nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb gießen und kalt abschrecken.

Inzwischen das Gemüse putzen, Möhren und Kartoffeln schälen. Möhren, Sellerie und Zucchini in Scheiben schneiden, die Kartoffeln grob würfeln. Fenchel und Wirsing in feine Streifen schneiden, die grünen Bohnen halbieren. Tomaten an der Unterseite kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen, kurz warten und die Haut mit einem kleinen Messer abziehen. Tomaten entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Das Gemüse in 3-Minuten-Abständen in die Brühe geben und offen köcheln lassen: erst Möhren, Kartoffeln, Fenchel und Sellerie, dann Zucchini, grüne Bohnen und Tomaten, abschließend Wirsing und Erbsen. Zugedeckt 20 Minuten leise köcheln lassen. Ganz zum Schluss die weißen Bohnen und Nudeln darin erwärmen. Den Eintopf nach Belieben mit Wein abschmecken. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Minestrone mit Parmesan-Spänen bestreut servieren.