Direkt zum Inhalt

RezeptNudeln in Vanillebutter mit Langustenspiessen

Zurück
Zutaten
Für: 
2
Personen
ein Drittel Vanilleschote
80
g
Butter
200
g
ausgelöstes, gegartes Langustenfleisch
1
Stiel
Zitronengras
6
Kirschtomaten
1
Schalotte
100
ml
trockener Weißwein
100
ml
Gemüsefond (aus dem Glas)
1
Msp.
Anissamen, grob zerstoßen
100
g
feine Bandnudeln
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1
kleine Lauchzwiebel
Zubereitung: 
Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit 60 g Butter glatt verkneten. Zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie gewickelt kalt stellen.
Das Langustenfleisch in 6 möglichst gleich große Stücke schneiden. Das Zitronengras mit einem schweren Messer längs halbieren. Die Langustenstücke und Tomaten abwechselnd auf die Stiele stecken und mit 1 Tl weicher Butter einpinseln.
Die Schalotte pellen und sehr fein würfeln, in 1 El Butter in einem kleinen Topf glasig dünsten. Weißwein angießen und aufkochen, dann Fond und Anis zugeben und alles um zwei Drittel einkochen.
Die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. Lauchzwiebel in sehr feine Streifen schneiden. Langustenspieße in einer heißen Grillpfanne rundherum kurz anbraten, danach mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Nudeln abgießen, ca. 3 El Kochwasser auffangen. Weißwein-Reduktion durch ein feines Sieb in einen großen, heißen Topf geben. Vanillebutter und etwas Nudelwasser zufügen und erhitzen. Nudeln zugeben und durchschwenken, bis sich die Flüssigkeit sämig um die Nudeln legt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Langustenspießen und Lauchzwiebelstreifen anrichten.