Rezept Obatzter: verliebt in eine Brezn

Aus Living at Home 10/2009
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • 300 g reifer Camembert
  • 100 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tl gemahlener Kümmel
  • 2 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Prise rosenscharfes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer a. d. Mühle
  • 1 Bund Schnittlauch
Zubereitung

Die erste Aufgabe des Kochs einer Profiküche besteht darin, den Arbeitsplatz vorzubereiten. Um Zeit zu sparen, sollten zunächst all die Grundzutaten geschnippelt werden, die den ganzen Abend über gebraucht werden. Genau so sollten Sie mit der Zubereitung von Obatzter anfangen, also: Käse und Butter zimmerwarm werden lassen. Den Camembert mit einer Gabel grob zerdrücken. Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden. Gewürze bereitstellen.

Den zerdrückten Camembert in eine Schüssel geben und mit der weichen Butter, den Zwiebelwürfeln, Kümmel und edelsüßem Paprikapulver zur geschmeidigen Masse verrühren, dabei den Käse mit der Gabel fein zerkleinern. Mit rosenscharfem Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch in Röllchen schneiden und über den Obatzter streuen. Dazu werden Brezeln und Radieschen oder Radi gegessen.

Leichter kommt der "kleine Bruder" vom Obatzter, der Liptauer, daher: 250 g Magerquark mit 50 g weicher Butter verrühren. 1 Zwiebel pellen und fein hacken. 1 kleines Bund Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. 1 El Kapern fein hacken und alles mit dem Quark verrühren. 1 Tl scharfen Senf, 1 El edelsüßes Paprikapulver, 1 Tl gemahlenen Kümmel und etwas Salz unter die Quarkmasse rühren - fertig.