Rezept Obsttörtchen

Aus Living at Home 4/1997
pro
kcal: 534
150 Min.
Zutaten
Für: 6 Personen
  • Für 6 Stück:
  • Mürbeteig:
  • 110 g Butter
  • 15 g Zucker
  • Salz
  • 1 Eigelb (Kl. M)
  • 200 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • Vanillecreme:
  • 2 Tl Speisestärke
  • 120 ml Milch
  • 1 Blatt weiße Gelatine
  • 120 ml Schlagsahne
  • 40 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eigelb (Kl. M)
  • Rhabarberkompott:
  • 600 g Rhabarber
  • 150 ml schwarzer Johannisbeersaft
  • 80 g Zucker
  • 2 1/2 Blatt weiße Gelatine
  • 50 g Löffelbiskuits
  • 3 El Cassis (Johannisbeerlikör)
Zubereitung

1. Für den Mürbeteig Butter, Zucker, 1 Prise Salz, Eigelb und 1-2 El Wasser miteinander verrühren. Das Mehl darübersieben und alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2. Für die Vanillecreme die Stärke mit 3 El Milch glattrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Übrige Milch, Sahne, Zucker und das ausgekratzte Vanillemark mit der Schote aufkochen. Vanillemilch mit der Stärke binden, 30 Sekunden kochen lassen. Zügig das Eigelb einrühren, vom Herd ziehen, leicht abkühlen lassen. Die Gelatine in der warmen Creme auflösen. Durch ein Sieb in einen anderen Topf passieren und kalt stellen.

3. Rhabarber putzen, waschen und abtropfen lassen. Erst in 3 cm lange Stücke, dann in etwa 1/2 cm dünne Stifte schneiden. Johannisbeersaft mit dem Zucker aufkochen. Rhabarber dazugeben, zugedeckt 2-3 Minuten kochen. Dabei mehrmals kräftig schütteln, damit der Rhabarber gleichmäßig gart. Den Topf vom Herd ziehen, den Rhabarber 2-3 Minuten ziehen lassen. Vorsichtig in einen Durchschlag geben, den Saft auffangen.

4. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann in 150 ml warmem Rhabarbersaft auflösen. Den Guss bei Zimmertemperatur aufbewahren, damit er nicht fest wird.

5. Den Teig nochmals durchkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher (10,5 cm Ø) zunächst 6 Kreise ausstechen. In Tarteletteförmchen (9 cm Ø) legen, den Rand leicht andrücken. Den restlichen Teig wieder zusammenkneten, ausrollen, weitere 6 Kreise ausstechen, in die Förmchen legen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im heißen Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 15-20 Minuten backen. Herausnehmen, in den Förmchen auskühlen lassen.

6. Biskuits in kleine Stücke zerbröseln, mit Cassis (oder Saft) beträufeln.

7. Die Tartelettes aus den Förmchen nehmen und auf ein Kuchengitter legen. Die Vanillecreme mit einem Schneebesen gut durchrühren, in den Tartelettes verteilen und glatt streichen. Die Biskuitwürfel auf der Creme verteilen. Die Tartelettes mit den abgetropften Rhabarberstücken belegen. Zuletzt den Rhabarber mit dem dickflüssigen Guss bestreichen. 30 Minuten kalt stellen, dann servieren.