Rezept Ragout mit gebratenem Zanderfilet

Aus Living at Home 9/2001
Ragout mit gebratenem Zanderfilet
75 Min.
Zutaten
Für 4 Personen
  • 5 rote Paprikaschoten
  • 4 Spitzpaprika (Ersatz: 4 gelbe Paprika), grob gewürfelt
  • 125 g Schalotten, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, durchgepresst
  • 80 g Butter
  • 500 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 1/2 Tl ganzer Kümmel
  • 1 El edelsüßes Paprikapulver
  • 400 ml Geflügelfond
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 gestr. El Speisestärke, in ca. 3 El Wasser angerührt
  • 4 Zanderfilets mit Haut à 150 g
  • 1 Bund Dill, gehackt
Zubereitung

1. Alle Paprikas vierteln, putzen. Mit der Haut nach oben nebeneinander auf einem Backblech legen. Unter dem Grill 8 Minuten rösten. Wenn die Haut schwarze Blasen wirft, herausnehmen. Für 10 Minuten mit einem feuchten Tuch bedecken. Haut abziehen, Fruchtfleisch grob würfeln.

2. Schalotten und Knoblauch in 40 g Butter in einem weiten Topf andünsten. Kartoffeln dazugeben. Kümmel und Paprikapulver unterrühren. Mit Fond auffüllen. Salzen, pfeffern und 10 Minuten offen köcheln lassen. Paprika zugeben und 5 Minuten weiterkochen. Mit Stärke binden.

3. Zanderhaut dreimal schräg einritzen, damit sie sich beim Garen nicht wölbt. Filets salzen und pfeffern. In einer Pfanne in den restlichen 40 g Butter auf der Haut bei mittlerer Hitze 4 Minuten kross braten. Wenden und noch 1 Minute weiterbraten.

4. Dill unter das Ragout mischen. Zusammen mit dem Zander auf Teller verteilen. Dazu passt Gurkensalat mit saurer Sahne.

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!