Rezept Ratatouille-Ecken mit Camembert

Aus Living at Home 9/2002
lah2002091131
pro
kcal: 273
25 Min.
Zutaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 200 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 El Olivenöl
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 El Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 1/8 l Tomatensaft
  • 1 El Weißweinessig
  • 24 Scheiben Sandwichtoast
  • 12 Eisbergsalatblätter
  • 2 Camemberts von je 200 g, am besten rechteckige
  • Cocktailspieße oder Zahnstocher
  • Klarsichtfolie
Zubereitung

1. Paprikaschoten vierteln, entkernen und sehr fein würfeln. Zucchini und Knoblauch sehr fein würfeln. Gemüse in einer großen Pfanne in heißem Öl 3-4 Minuten braten. Knoblauch, fein gehackten Thymian und Tomatenmark zugeben. Weitere 2 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Mit Tomatensaft ablöschen. Einmal aufkochen, auf ein Blech verteilen und auskühlen lassen. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Zucker und Weißweinessig kräftig abschmecken.

2. Zwölf Sandwichscheiben mit je einem Blatt Eisbergsalat belegen. Camembert in Scheiben schneiden und auf die Salatblätter legen. Je einen Esslöffel Ratatouille-Salat darauf verteilen. Restliche zwölf Brotscheiben auflegen.

3. Die Sandwiches einzeln straff in Klarsichtfolie einwickeln und mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank legen. Sandwiches mit einem sehr scharfen Sägemesser bzw. einem Brotmesser vierteln. Folie entfernen und jedes Viertel mit einem Spieß oder Zahnstocher feststecken.

TIPP: Ein Ratatouille ist ein klassisches französisches Gericht, das ursprünglich aus der Gegend von Nizza stammt. Es besteht ausschließlich aus Gemüse, zum Beispiel Tomaten, Zucchini, Paprikaschoten, Auberginen und Zwiebeln. Die Zutaten werden in Olivenöl mit Knoblauch und frischen Kräutern wie Basilikum, Thymian und Rosmarin sowie etwas Weißwein weich geschmort und kräftig abgeschmeckt. Es wird zu Fisch, Fleisch, Geflügel, Reisgerichten und Eierspeisen gereicht. Ein würziges Ratatouille mit frischem Baguette und Rotwein ist eine leichte Sommermahlzeit. Für unser Rezept wurde die Zubereitung stark vereinfacht.