Rezept Rehkeule mit Knödeln und Lebkuchensauce

Aus Living at Home 11/2005
lah2005111301
pro Portion
kcal: 686
60 Min. Plus Garzeit
Zutaten
Für: 6 Personen
  • 2 Tl bunte Pfefferkörner
  • 1/2 Tl Wacholderbeeren
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1,25 kg Rehkeule ohne Knochen
  • 3 Schalotten
  • 2 El Butterschmalz
  • 400 ml Rotwein
  • 130 g fetter Speck in dünnen Scheiben
  • 2 Pk. Miniknödel à 20 Stück (Pfanni)
  • 3 El Butter
  • 6 feste Birnen, z. B. Williams Christ
  • 400 ml Wildfond
  • 2-3 Tl Lebkuchengewürz
  • Salz
  • evtl. Saucenbinder
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Küchengarn
Zubereitung

1. Ofen auf 120 Grad (Umluft 100 Grad) vorheizen. Pfeffer und Wacholderbeeren im Mörser zerstoßen. Rosmarinnadeln abzupfen und hacken. Rosmarin und die Gewürze vermengen. Rehkeule abspülen, trockentupfen. Fleisch aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. In den Gewürzen und Rosmarin rundherum wenden.

2. Schalotten schälen, hacken. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Rehkeule darin anbraten. Schalotten zugeben, kurz andünsten. 200 ml Rotwein zugießen. Keule mit Speck belegen. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 150 Minuten braten. Speck 30 Minuten vor Ende der Garzeit entfernen.

3. Miniknödel nach Packungsanweisung garen, abgießen. Knödel in heißer Butter anbraten, herausnehmen. Birnen mit Stiel halbieren. Kerngehäuse entfernen. Birnen im Knödelbratfett braten. Knödel und Birnen 20 Minuten vor Ende der Garzeit auf einem Backblech auf der untersten Schiene zur Rehkeule in den Ofen schieben.

4. Die Keule herausnehmen und warm stellen. Bratsud im Bräter mit restlichem Rotwein und Fond etwa 10 Minuten einkochen lassen. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Sauce mit Lebkuchengewürz, Salz, Pfeffer abschmecken. Sauce eventuell noch einkochen lassen oder mit Saucenbinder binden. Rehkeule mit Birnen und Knödeln anrichten.