Rezept Rotbarsch im Bierteig mit Erbsenpüree

Aus Living at Home 4/2002
lah2002040811
pro
kcal:
55 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 750 g TK-Erbsen, aufgetaut
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 150 ml Sahne
  • 125 g Mehl
  • 1 Ei (Kl. L)
  • 100 ml Bier
  • 1 Bund Dill, fein geschnitten
  • 75 g durchwachsener Speck in Scheiben
Zubereitung

1. Erbsen für 5 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Abgießen, sofort kalt abschrecken und abtropfen lassen. Im Küchenmixer fein pürieren. Mit Pfeffer, Muskat und Sahne mischen.

2. Teig: Mehl, Ei, Bier und die Hälfte des Dills zu einem glatten Teig rühren. Salzen und pfeffern. Speck fein würfeln. In 1 El Öl knusprig auslassen und auf Küchenkrepp entfetten. Senfgurken fein würfeln und mit 4 El des Gurkenessigs (aus dem Glas), dem Weißweinessig, übrigem Öl, Salz und Pfeffer verrühren.

3. Fischstücke mit übrigem Dill und Zitronenschale einreiben. Das Eiweiß fast steif schlagen und unter den Teig heben. Das Frittieröl in einem hohen Topf (oder in einer Fritteuse) auf etwa 180 Grad erhitzen. Fischstücke salzen und nach und nach durch den Teig ziehen. Im heißen Öl 4-5 Minuten goldbraun backen und abtropfen lassen.

4. In der Zwischenzeit Erbsenpüree unter Rühren erhitzen. Fischstücke auf dem Püree anrichten, Schnittlauch unter die Gurkenvinaigrette mischen, Fisch damit beträufeln und mit dem Speck bestreuen.