Rezept Saiblingsfilet auf Safran-Rahmkraut

Aus Living at Home 1/2007
lah2007010661
pro Portion
kcal: 366
65 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 2 Schalotten
  • 2 El Butter
  • 600 g frisches Sauerkraut
  • 1 Döschen Safran
  • 250 ml heiße Gemüsebrühe
  • 200 ml halbtrockener Weißwein
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 Biozitrone
  • 2-3 Zweige Thymian und Rosmarin
  • 4 mittelgroße Saiblingsfilets à 125 g
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 Stück frischer Meerrettich (ca. 50 g)
  • 1-2 Tl Zitronensaft
Zubereitung

1. Schalotten schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Schalotten darin andünsten. Sauerkraut zugeben und kurz mitdünsten, 1 Tl Zucker zugeben. Safran in der Brühe auflösen. Brühe und 100 ml Wein zum Sauerkraut geben. Kraut mit Salz, Pfeffer, 1 Tl Zucker und Lorbeer würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten schmoren lassen.

2. Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und in Scheiben schneiden. Mit übrigem Wein, Thymian, Salz und Pfeffer in eine große Pfanne geben, zugedeckt aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze weitergaren.

3. Saiblingsfilets abspülen, kurz trockentupfen und im heißen Kräuter-Zitronen-Sud etwa 5-8 Minuten bei schwacher Hitze gar ziehen lassen.

4. 75 g Crème fraîche, Salz und Pfeffer glatt verrühren. Meerrettich schälen und auf einer Küchenreibe fein reiben, sofort mit dem Zitronensaft mischen und unter die Crème fraîche rühren.

5. Übrige Crème fraîche unter das Sauerkraut rühren. Sauerkraut noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Tellern anrichten. Saiblingsfilets herausheben, abtropfen lassen und auf dem Sauerkraut anrichten. Meerrettich-Crème-fraîche darüberträufeln. Dazu schmeckt Kartoffelpüree.