Rezept Sauerampfersuppe mit geräucherter Forelle

Aus Living at Home 4/2003
Zutaten
Für: 6 Personen
  • 150 g Schalotten
  • 125 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 300 g Sauerampfer
  • 1 El Butter
  • 1,2 l Geflügel- oder Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne
  • Salz
  • 125 g geräuchertes Forellenfilet
  • 6 kleine, runde Vollkornbrote
  • 60 g Schmand
  • Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung

1. Schalotten abziehen und würfeln. Kartoffeln waschen, schälen und klein würfeln. Vom Sauerampfer die Stiele abschneiden und zwölf schöne Blätter beiseite legen. Schalotten und Kartoffeln in der Butter andünsten. Mit Geflügelbrühe und Sahne ablöschen, salzen und weich kochen.

2. Forellenfilet in kleine Stücke brechen. Sechs Sauerampferblätter in feine Streifen schneiden und mit der Forelle in die Suppenteller verteilen. Die Brote mit Schmand bestreichen, grob pfeffern und mit den übrigen sechs Sauerampferblättern belegen.

3. Restlichen Sauerampfer hacken. Suppe aufkochen, vom Herd nehmen, Sauerampfer zugeben, pürieren, noch mal kurz erhitzen. Suppe anrichten, mit den Broten servieren.