Direkt zum Inhalt

RezeptSchokoladenkuchen im Weckglas

Zurück
Zutaten
Für: 
6
Stücke
200
g
Zartbitterkuvertüre
200
g
Butter
175
g
Mehl
25
g
Kakao
3
Tl
Backpulver
30
g
gehobelte Mandeln
4
Eier (Kl. M)
200
g
Puderzucker
1
Prise
Salz
100
g
Vollmilchjoghurt
außerdem:
3 Weckgläser à 500 ml Inhalt mit Deckeln sowie Gummis und Klammern zum Verschließen
Zubereitung: 
100 g Kuvertüre fein hacken. Die restlicheKuvertüre grob hacken und mit Butter in einem kleinen Topf unter Rühren langsam schmelzen. Masse abkühlen lassen.
Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Mehl, Kakao, Backpulver und gehackte Kuvertüre mischen. Weckgläser einfetten und mit Mandeln ausstreuen. Eier, Puderzucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten weißschaumig schlagen. Erst Joghurt und Schokoladen-Butter, dann das Mehlgemisch unterrühren.
Den Teig in die vorbereiteten Weckgläserfüllen und auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. Nach dem Backen sofort Gummiringe und Deckel auflegen und mit den Metallklammern zusätzlich verschließen. Es bildet sich ein Vakuum, so hält sich der Kuchen etwa 5 Wochen frisch.
Tipp: Jeder Schoko-Kuchen ergibt ca. 6 Stücke. Köstlich dazu schmeckt leicht angeschlagene Sahne mit Vanillezucker, Joghurt, Eier- oder Orangenlikör verfeinert.