Direkt zum Inhalt

Rezept Spaghettini im Zitronengras-Würzsud

Aus
Living at Home 8/2007
Zurück
Zutaten
Für: 
4
Personen
2
Stiele
Zitronengras
3
rote Chilischoten
1
Knoblauchzehe
1
El
Sesamöl
3
El
Butter
2
Tl
Tomatenmark
400
ml
Gemüsefond aus dem Glas
Saft von 1 Zitrone
1
El
Kokosraspel
500
g
grüner Spargel
Salz
Zucker
400
g
Spaghettini
14
große rohe, geschälte Garnelen ohne Kopf
10
g
Ingwer
2
El
Olivenöl
1
großes Bund gemischte Kräuter, z.B. Petersilie, Kerbel,Zitronenmelisse
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung: 
1. Zitronengrasstiele waschen, mit einem Topfboden leicht zerdrücken und sehr fein schneiden. 2 Chilischoten abspülen und entkernen. Knoblauch schälen und fein hacken. Sesamöl und 1 El Butter in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Tomatenmark, Chili und Zitronengras darin andünsten. Mit Fond und Zitronensaft ablöschen. Kokosraspel einrühren. Den Zitronengrasfond etwa 15 Minuten sanft köcheln lassen.
2. Spargel abspülen. Unteres Drittel des Spargels schälen. Spargel in Stücke schneiden. Zitronengrasfond durch ein feines Sieb in einen Topf gießen. Mit Salz und 1 Prise Zucker abschmecken und aufkochen. Spargel darin ca. 2-3 Minuten garen. Nudeln in reichlich Salzwasser knapp bissfest kochen, abgießen, dabei 75 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln gut abtropfen lassen. Spaghettini mit Spargel, Nudelwasser und Fond mischen und bei schwacher Hitze kurz (ca. 2 Minuten) köcheln lassen.
3. Garnelen abspülen und trocken tupfen. Übrige Chilischote entkernen, fein hacken, Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen, Chili und Ingwer darin braten, würzen. Kräuter kurz abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Mit restlicher Butter vorsichtig unter die Nudeln mischen. Nudeln und Garnelen anrichten, Pfeffer darübermahlen.