Direkt zum Inhalt

RezeptSpinat-Pfannkuchen

Zurück
Zutaten
Für: 
10
Stück
1
kg
feiner Spinat
3
El
Rosinen
1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
250
g
Fetakäse
6
El
Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss, gemahlen
Grundteig Pfannkuchen:
200
g
Mehl
500
ml
Milch
Salz
3
Eier (Klasse M)
Zubereitung: 
1. Spinat waschen und putzen. 200 g Spinat mit Milch für den Pfannkuchenteig pürieren. Mehl und Milch mit einem Schneebesen glatt rühren. 1 Prise Salz und nacheinander die Eier unterrühren. Teig 30 Minuten quellen lassen. Wie im Grundrezept für Pfannkuchen.
2. Rosinen in heißem Wasser quellen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Käse mit einer Gabel zerbröseln. Übrigen Spinat hacken.
3. Eine beschichtete Pfanne (26 cm Ø) erhitzen und dünn mit Öl auspinseln. Mit einer Kelle etwas Teig hinein- geben und gleichmäßig verteilen. Wird der Teig fest und die Unterseite leicht braun, Pfannkuchen vorsichtig wenden und kurz zu Ende backen. Im Ofen bei 80 Grad warm halten.
4. 2 El Öl in die heiße Pfanne geben. Knoblauch und Zwiebel darin anbraten. Die Hälfte des Spinats zugeben und kurz dünsten. In eine Schüssel geben. Sofort mit dem Fetakäse, abgetropften Rosinen und restlichem Spinat vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Jeweils etwas Füllung auf die Pfannkuchen geben und den Teig darüber zusammenklappen.