Rezept Stockfisch-Bällchen

Aus Essen & Trinken 11/2004
Zutaten
Für: 30 Stück
  • Für 30 Stück:
  • 300 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Salz
  • 300 g Stockfisch (ca. 200 g Rohgewicht; in mehrfach erneuertem Wasser mindestens 24 Stunden gewässert)
  • 20 g Butter
  • 50 g Weißbrotwürfel (ohne Rinde)
  • 2 El Créme fraíche
  • 3 El Schlagsahne
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 2 El glatte Petersilie (grob gehackt)
  • 1/4 Tl gemahlener Zimt
  • Pfeffer
  • Öl zum Frittieren
Zubereitung

1. Die Kartoffeln mit Schale in kochendem Salzwasser 25-30 Minuten garen. Inzwischen Stockfisch gut abtropfen lassen, trockentupfen und grob würfeln. Butter erhitzen und die Brotwürfel darin goldbraun rösten. Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lassen, pellen und durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.

2. Stockfisch und Brotwürfel durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Zu den Kartoffeln geben und mit Crème fraîche, Sahne, Ei, Petersilie, Zimt und Pfeffer zu einer glatten Masse verkneten. Abgedeckt 30 Minuten kalt stellen.

3. Aus der Stockfischmasse mit einem kleinen Eisportionierer 30 Kugeln abstechen und mit nassen Handflächen zu Bällchen formen. Im 170 Grad heißen Öl portionsweise in 2 Minuten goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.