Rezept Tartines mit Spargel und Kräuterricotta

Aus Living at Home 3/2013
Zutaten
Für: 4 Stück
  • 400 g grüner Spargel
  • 4 El Olivenöl
  • feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 El Balsamessig
  • Schale und Saft von 2 Bioorangen
  • 1 gehäufter Tl Blütenhonig
  • 20 g Pecorino
  • 2 bis 3 Stiele Basilikum
  • 2 bis 3 Stiele französischen Estragon
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 g Ricotta
  • 80 g Créme fraíche
  • 4 große Scheiben rustikales Krustenbrot
Zubereitung

Das untere Drittel des Spargels schälen, holzige Enden abschneiden. In einer weiten Pfanne 2 El Olivenöl erhitzen, den Spargel darin 4 bis 5 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Essig, 6 El Orangensaft und Honig in die Pfanne geben, kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Sud mit Salz und Pfeffer würzen und über die Spargelstangen gießen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 15 Minuten marinieren lassen.

Inzwischen Pecorino fein reiben. Die Kräuterblätter von den Stielen zupfen undmittelfein hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, 1 El davon abgedeckt beiseitestellen. Den Ricotta mit Kräutern, Pecorino, Crème fraîche, 1 Tl abgeriebenerOrangenschale und 3 bis 4 El -saft glattverrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Brotscheiben toasten, dick mit Kräuterricotta bestreichen und längs mit Spargel belegen. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit vorbereiteten Schnittlauchröllchen und etwas Salz bestreut servieren.