Rezept Windbeutel mit marinierten Trauben

Aus Living at Home 8/2001
lah2001080881
pro
kcal:
90 Min.
Zutaten
Für: 6 Personen
  • 60 g Butter oder Margarine
  • Salz
  • 150 g Mehl
  • 3 Eier (Kl. M)
  • 300 ml heller Traubensaft
  • 100 ml Weißwein
  • abgeschälte Schale von 1/2 unbehandelten Orange
  • 1 Zimtstange
  • 20 g Vanille-Puddingpulver
  • 3 El Orangensaft
  • je 200 g grüne und blaue kernlose Trauben
  • 300 g Mascarpone
  • 300 g Magerquark
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 3 El Amaretto (ital. Mandellikör)
  • 2 El Zitronensaft
Zubereitung

1. 1/4 l Wasser, Butter oder Margarine und 1 Prise Salz aufkochen. Topf von der Platte ziehen. Das Mehl auf einmal zuschütten und unterrühren. Topf auf die ausgeschaltete, aber noch heiße Platte zurückziehen und Teig unter Rühren so lange garen (abbrennen), bis er sich als Kloß vom Topfboden löst. Gleichzeitig bildet sich auf dem Topfboden ein heller Belag.

2. Den Teig in eine Schüssel umfüllen. Eier nacheinander unterkneten: Jedes Ei muss erst vollständig eingearbeitet sein, bevor das nächste zugegeben wird. Das letzte Ei nach und nach in kleinen Portionen zugeben. Der fertige Teig darf nicht zu dünn sein und soll glänzend und schwerreißend von den Haken fallen. Eventuell das letzte Ei nicht vollständig zufügen.

3. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Teig zu insgesamt 12 Häufchen von etwa 7 cm x auf die beiden Bleche spritzen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad auf der 2. Schiene von unten 30 bis 35 Minuten backen (Umluft 200 Grad). Dabei während der ersten Hälfte der Backzeit den Ofen nicht öffnen. Von den Windbeuteln sofort nach dem Backen einen Deckel abschneiden, damit der angestaute Dampf entweichen kann und der Teig knusprig bleibt. Abkühlen lassen.

4. Traubensaft, Wein, Orangenschale und Zimt aufkochen. Puddingpulver mit dem Orangensaft verrühren. In die kochende Traubensaftmischung rühren, nochmals gut aufkochen lassen. In eine Schüssel umfüllen. Zimtstange und Schale entfernen. Trauben halbieren und behutsam in die Saftmischung rühren. Für die Creme Mascarpone, Magerquark, 90 g Puderzucker, Vanillezucker, Likör und Zitronensaft verrühren.

5. Creme mit einem Spritzbeutel in die unteren Windbeutelteile spritzen. Insgesamt 2/3 der Trauben in die einzelnen Windbeutel verteilen. Deckel aufsetzen. Restliche Trauben zufügen. Mit restlichen 10 g Puderzucker bestäuben und frisch servieren.

Tipp: Statt der Mascarpone-Creme wird bei der klassischen Zubereitung gesüßte geschlagene Sahne verwendet. Falls keine Trauben verfügbar sind, können auch andere Früchte, z. B. Beeren, genommen werden.