Rezept Wirsing-Risotto mit Kaisergranat

Aus Living at Home 12/2002
lah2002121042
pro
kcal: 718
100 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 300 g Zwiebeln
  • 1,25 kg ganze Kaisergranate
  • 300 g Suppengrün
  • 500 ml trockener Weißwein
  • Salz
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 8 El Olivenöl
  • 1 Knoblauzehe
  • 500 g Wirsing
  • 30 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Butter
  • 300 g Risotto-Reis (Arborio)
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
Zubereitung

1. Zwiebeln pellen, eine Hälfte fein, die andere grob würfeln. Für den Fond: Kaisergranate waschen und die Schwänze vom Kopf lösen. Suppengrün waschen, putzen und fein würfeln. Die Köpfe mit den grob geschnittenen Zwiebeln, Suppengrün, 200 ml Wein, 1,5 l Wasser und etwas Salz 30 Minuten köcheln lassen, dann durch ein feines Sieb gießen. Die Schwänze der Länge nach halbieren und den Darm mit einem leichten Zug aus dem Fleisch ziehen.

2. Petersilien-Blätter mit kochendem Wasser überbrühen, sofort mit kaltem Wasser übergießen, ausdrücken und sehr fein hacken. Mit 4 El Öl, gepelltem und durchgepresstem Knoblauch und etwas Salz verrühren. Wirsing putzen, in Salzwasser ca. 8 Minuten weich kochen, kalt abspülen, gut ausdrücken und klein hacken. Die gehackten Haselnüsse in 20 g Butter rösten.

3. Die übrigen Zwiebeln und den Reis in der übrigen Butter andünsten, mit übrigem Wein und 250 ml Fond auffüllen, salzen und bei mittlerer Hitze im offenen Topf 25Ð30 Minuten kochen lassen. Dabei nach und nach Fond zugießen und immer wieder umrühren. Zum Schluss Wirsing und Parmesan unterrühren.

4. Die Kaisergranate im übrigen heißen Öl bei mittlerer Hitze rundum 5 Minuten braten. Vom Herd nehmen, salzen und im Kräuteröl schwenken. Mit dem Risotto anrichten und mit Nüssen bestreuen.

TIPP: So trennen Sie den Kopf vom Schwanz: Kopf und Körper jeweils in eine Hand nehmen und durch eine leichte Drehbewegung auseinander ziehen.