Rezept Wirsing-Rumpsteak-Sushi

Aus Living at Home 1/2013
Wirsing-Rumpsteak-Sushi
pro Portion
kcal: 320
30 Min.
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • Je 1/4 Tl Kubeben-, Lang- und Tasmanischer oder Szechuanpfeffer
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Rumpsteaks à 150 g (von Sehnen und
  • 1 El neutrales Öl
  • 4 bis 5 Blätter Wirsingkohl
  • Salz
  • 6 El Créme fraíche
  • 2 bis 3 El Wasabipaste
  • Zucker
  • 150 g Rettich
  • 6 El Sojasauce (z.B. Kikkoman)
  • 0,5 rote Chilischote
  • 1 El Sesamöl
  • 1 El Sesamsaat
  • außerdem: Mörser
Zubereitung

Verschiedene Pfeffersorten im Mörser zerstoßen und Steaks damit rundherum einreiben. Neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen, Steaks darin von beiden Seiten 4 bis 5 Minuten anbraten. Herausnehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen.

Die dicke Blattrippe der Wirsingblätter entfernen und Blätter längs halbieren. In kochendem Salzwasser 1 Minute garen. Danach herausnehmen, kalt abschrecken und zwischen Küchenkrepp trocknen.

Crème fraîche mit Wasabipaste glatt rühren, mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Den Rettich in hauchdünne Scheiben hobeln und mit 5 El Sojasauce marinieren. Jedes Rumpsteak quer in 18 Scheiben schneiden.

Die Kohlblätter längs in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die 12 längsten Streifen (Rest kann so gegessen werden) mit Rettichscheiben belegen, darauf je 3 Steakscheiben setzen und mit den Wirsingstreifen umwickeln.

Chili entkernen und fein hacken. Etwas Wasabi-Creme dekorativ auf vier Teller streichen (den Rest dazu reichen), je dreiWirsingröllchen darauf verteilen. Mit 1 El Sojasauce und Sesamöl beträufeln. MitSesamsaat und Chili bestreut servieren.