Rezept Zanderfilet mit Dillöl

Aus Living at Home 3/2006
Zanderfilet mit Dillöl
pro Portion
kcal: 417
50 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 150 g grüne Bohnen
  • Salz
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Ei, hart gekocht
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Bund Dill
  • 8 El Olivenöl
  • 3 Biozitronen
  • 175 g Fenchel
  • 30 g Kapern, abgetropft
  • Zucker
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 El Fenchelsalat
  • 600 ml Fischfond aus dem Glas
  • 8 Zanderfilets mit Haut à 75 g
  • 4 große Ciabattabrotscheiben
Zubereitung

1. Bohnen putzen, in kochendem Salzwasser bissfest kochen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Paprika putzen und in dünne Streifen schneiden. Eiweiß und Eigelb getrennt fein hacken. Zwiebel fein würfeln. 1/2 Bund Dill mit Olivenöl ganz fein pürieren. Aus 1 Zitrone 4 El Saft auspressen.

2. Fenchel putzen, halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden. Fenchel, Bohnen, Paprika, Zwiebeln und Kapern mit Zitronensaft, etwas Zucker, Salz, Pfeffer und der Hälfte vom Dillöl mischen. 1/2 Bund Dill klein schneiden und zusammen mit dem Ei unter das Gemüse mischen.

3. Restliche Zitronen in Scheiben schneiden. Mit 1 Bund Dill, Fenchelsaat, Salz und Fischfond in einem weiten Topf aufkochen lassen. Die Fischfilets einlegen und ca. 3 Minuten schwach siedend gar ziehen lassen. Das Brot in einer Grillpfanne oder im Backofengrill goldbraun rösten. Den Salat und den gut abgetropften Fisch gleichmäßig darauf verteilen. Mit dem restlichen Dillöl beträufeln.

Rezept des Tages