Rezept Zwiebel-Pappardelle

Aus Living at Home 10/2002
Rezept: Zwiebel-Pappardelle
pro
kcal: 520
50 Min.
Zutaten
Für: 6 Personen
  • 1,25 kg Gemüsezwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g getrocknete Tomaten ohne Öl oder gut abgetropft
  • 1-2 rote Chilischoten
  • 60 g Butter
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 El Zucker
  • 350 ml Weißwein
  • 2 Rosmarinzweige
  • 125 g luftgetrocknete Salami
  • 250 g Kirschtomaten
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 400 g Papardelle (sehr breite Bandnudeln) oder andere Bandnudeln
  • 50 g Parmesan am Stück
Zubereitung

1. Zwiebeln pellen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Knoblauch pellen und in dünne Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden. Chili putzen und fein würfeln. Alles in einem weiten Topf in der Butter kräftig andünsten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Mit Wein auffüllen und den Rosmarin dazulegen. In geschlossenem Topf bei milder Hitze 25 bis 30 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

2. Salami in feine Streifen schneiden. Tomaten putzen und halbieren. Petersilie grob hacken. Salami und Tomaten 3 bis 4 Minuten vor dem Garzeitende unter die Zwiebeln mischen. Rosmarinzweige wieder herausfischen.

3. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Abtropfen lassen und mit den Zwiebeln und der Petersilie mischen, evtl. nachwürzen. Den Parmesan portionsweise dünn darüber hobeln.

Tipp: Die Bandnudeln sollten beim Kochen im Salzwasser nur so weit garen, dass sie einen kräftigen Biss haben, innen also noch spürbar fest sind. Denn wenn sie mit dem heißen Zwiebelgemüse gemischt und aufgetragen werden, garen sie noch etwas nach. Andernfalls würden sie zu weich.