Rezept Schoko-Nuss-Salami mit geeisten Trauben

Aus Living at home 12/2014
Schoko-Nuss-Salami mit geeisten Trauben
pro Portion (bei 6)
kcal: 306
20 Min. plus Quell- und Kühlzeit
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • 50 g getrocknete Feigen
  • 5 El Grappa
  • 25 ml Espresso
  • 50 g Haselnusskerne
  • 50 g Cantuccini
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 30 g Schlagsahne
  • 20 g Butter
  • ca. 300 g dunkle Trauben an der Rispe
  • 20 g Puderzucker
  • außerdem:

  • Küchengarn
Zubereitung

Feigen 1 cm groß würfeln. Kurz mit Grappa und Espresso aufkochen, vom Herd nehmen und 1 Stunde quellen lassen. Haselnüsse in einer Pfanne unter Wenden goldbraun rösten, danach erkalten lassen. Die Nüsse zwischen zwei Lagen Küchenkrepp rubbeln und lose Häutchen entfernen. Nüsse sehr grob hacken. Cantuccini grob hacken.

Die Kuvertüre grob hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Vanillemark mit der Sahne aufkochen und vom Herd ziehen. Die Butter darin schmelzen. Die Kuvertüre mit einem Schneebesen gleichmäßig unterrühren.

In einer Schüssel Feigen, Cantuccini, Nüsse und die Kuvertüre-Mischung mit einem Spatel gleichmäßig mischen. Die Masse auf einem Bogen Klarsichtfolie zu einem ca. 20 cm langen Streifen formen und mit Hilfe der Folie zu einer wurstähnlichen Rolle formen. Danach 3 – 4 Stunden kalt stellen. Die Trauben waschen und trocken schütteln. Anschließend im Ganzen an der Rispe für ca. 3,5 Stunden einfrieren, sodass sie knapp durchgefroren sind.

Die Schoko-Nuss-Salami aus der Folie lösen, mit Küchengarn wie einen Rollbraten binden und dick in Puderzucker wälzen. Erneut 30 Minuten kalt stellen. Zum Schluss aufschneiden und mit den geeisten Trauben servieren.

Tipp: Dazu für jeden einen Espresso und ein Gläschen Grappa servieren.