Rezept Haselnuss-Marzipan-Pralinen mit Rosmarin

Aus LIVING AT HOME 11/2015
Haselnuss-Marzipan-Pralinen
pro Stück
kcal: 94
60 Min. plus Kühlzeit
Zutaten
Für: 45 Stück
  • 150 g ganze Haselnusskerne
  • 1 El frische Rosmarinnadeln
  • 100 g Zucker
  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 60 g Orangenmarmelade
  • 1 Tl abgeriebene Bioorangenschale
  • 300 g Zartbitterkonfitüre (fein gehackt)
  • außerdem:

  • Thermometer
Zubereitung

Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Haselnüsse auf ein Blech geben und im Ofen 6 – 8 Minuten rösten, bis sie dunkel werden und die Häutchen abplatzen. Nüsse herausnehmen, auf ein Küchentuch geben, kurz abkühlen lassen und mit dem Tuch die Schalen abrubbeln. Rosmarinnadeln fein hacken.

Zucker in einer weiten beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze hellbraun karamellisieren lassen (dabei nicht rühren!). Die Nüsse dazugeben und solange unterrühren, bis sie vollständig mit dem Karamell überzogen sind. Nüsse auf einen Bogen Backpapier geben, etwas auseinanderziehen und mit Rosmarin bestreuen. Auskühlen lassen und im Blitzhacker zu Krokant zerkleinern.

In einer Schüssel Marzipanrohmasse, Marmelade und Orangenschale mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten, dann 3/4 der Haselnuss-Krokant-Masse unterkneten. Marzipanmasse zu einer rechteckigen, ca. 2 cm hohen Platte formen und 30 Minuten kalt stellen. Dann in 2 x 2 cm große Würfel schneiden.

2/3 der Kuvertüre in einer Metallschüssel über dem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Restliche Kuvertüre in die flüssige Kuvertüre einrühren. Die Kuvertüre nun auf 32 Grad erwärmen. Marzipanwürfel auf eine Gabel setzen und nacheinander in die Schokolade tauchen (diese muss durchgängig 32 Grad warm sein!), auf ein Gitter setzen, sofort mit dem Krokant bestreuen und kurz abtropfen lassen. Anschließend die Pralinen auf Backpapier legen.