Rezept Geschmortes Rindfleisch mit Speck-Kartoffeln

Aus LIVING AT HOME 12/2015
geschmortes Rindfleisch mit Speck-Kartoffeln
pro Portion
kcal: 1283
60 Min. plus Schmor- und Bratzeit
Zutaten
Für: 4 Portionen

    Für das Fleisch:

  • 250 g Zwiebeln
  • 3 Karotten
  • 200 g Champignons
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kg Rinderschmorbraten
  • 4 El Sonnenblumenöl
  • 1 El Tomatenmark
  • 400 ml Rotwein
  • 700 ml Rinderfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Zweige Thymian
  • 1/2 Zimtstange
  • 1 El Speisestärke
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Eigelb (Kl. M)
  • 1 El Milch
  • 1 Pck. frischer Blätterteig aus dem Kühlregal (275 g)
  • Kürbis und Kartoffeln:

  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • 150 g Scheiben Bacon
  • 600 g Hokkaido-Kürbis (mit Schale, ohne Kerne)
  • 1 El Fenchelsaat
  • 2 Tl Sesamsaat
  • 4 El Olivenöl
  • 1 El glatte Petersilienblättchen (fein gehackt)
  • außerdem:

  • Bräter
  • Suppenterrine mit 1,2 l Inhalt
  • Mörser
Zubereitung

Die Zwiebeln pellen und fein würfeln. Die Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Champignons putzen und halbieren. Knoblauch pellen und leicht andrücken. Das Fleisch in ca. 4 cm große Würfel schneiden. 3 El Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze portionsweise rundherum ca. 5 Minuten scharf anbraten. Anschließend herausnehmen und beiseitestellen.

1 El Öl in das restliche Bratfett geben. Zwiebeln und Knoblauch darin unter gelegentlichem Rühren 5 Minuten anbraten. Tomatenmark unterrühren. 200 ml Rotwein zugießen und komplett einkochen lassen. Dabei unter Rühren den Bratensatz vom Boden lösen. Den restlichen Wein und Fond dazugießen. Lorbeer, Thymian, Zimtstange und Fleisch mit dem Bratensaft hinzufügen. Dann aufkochen lassen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 2 Stunden schmoren. Die Karotten nach 1 ¼ Stunden und die Champignons nach 1 ¾ Stunden zugeben. Knoblauch, Thymian und Lorbeer herausfischen. Die Stärke in 2 El kaltem Wasser glatt rühren, danach in die Bratensauce rühren, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Inzwischen die Kartoffeln mit Schale in reichlich Salzwasser 20 – 30 Minuten garen. Abschrecken, pellen und auskühlen lassen. Bacon längs halbieren und jeweils um eine Kartoffel wickeln. Dabei die Enden gut andrücken. Danach zur Seite stellen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Eigelb mit Milch verquirlen. Das Fleisch im Bräter kurz erhitzen und in die Suppenterrine geben. Blätterteig entrollen, anhaftendes Backpapier vorsichtig abziehen und einen Kreis ausschneiden (ca. 6 cm größer als die Terrinenöffnung). Den Teigkreis mehrmals mit einer Gabel einstechen, fest auf die Terrinenöffnung legen und die Teigränder gut andrücken. Die Teigoberfläche mit der Eigelbmilch bepinseln. Danach etwa 15 – 20 Minuten auf der 2. Schiene von unten goldbraun backen.

Währenddessen Kürbis in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Fenchelsaat im Mörser grob zerstoßen, mit Kürbis und Sesam in einer großen Pfanne in 3 El Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie untermischen. 1 El Olivenöl in einer weiteren großen Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln mit der Nahtstelle nach unten in die Pfanne setzen und bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun braten. Eventuell mit etwas Salz nachwürzen. Die Terrine aus dem Ofen nehmen. Das Fleisch zusammen mit Kartoffeln und Kürbis servieren.