Rezept Tandoori-Kartoffel-Gratin mit Schmorkrautkruste

Aus LIVING AT HOME 01/2016
Rezept: Tandoori-Kartoffel-Gratin mit Schmorkrautkruste
pro Portion
kcal: 1094
1 Min. plus Garzeit
Zutaten
Für: 6 Portionen
  • 1 Biozitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Butter
  • 6 El flüssiger Honig
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 kg große festkochende Kartoffeln
  • 3 El Tandoori-Paste (indische Gewürzpaste, Asialaden)
  • 400 ml Sahne
  • 300 ml Gemüsefond
  • feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer (a. d. Mühle)
  • 4 kleine Lorbeerblätter
  • 850 g Sauerkraut aus dem Glas
  • 150 g geröstete ungesalzene Erdnüsse
  • grob geschroteter Chili
  • mildes Currypulver
  • 1 El Olivenöl
  • 6 Hähnchenbrustfilets (à ca. 175 g)
  • 300 g Schmand
Zubereitung

Zitrone halbieren. Eine Hälfte auspressen, die andere Hälfte in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch pellen, andrücken und zusammen mit Zitronensaft, 30 g Butter und 3 El Honig in einem kleinen Topf sirupartig einkochen, beiseitestellen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad). Lauch putzen und schräg in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Lauch und Kartoffeln auf einem tiefen Blech oder in der Fettpfanne des Ofens fächerartig aufeinanderschichten. Die Tandoori-Paste, Sahne, Gemüsefond, Salz und Pfeffer verrühren. Lorbeer dazugeben und alles aufkochen. Heiße Sahne-Tandoori-Sauce über die Kartoffeln gießen und auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten garen. Sauerkraut über einem Sieb gut abtropfen lassen. In einem kleinen Topf die restliche Butter schmelzen lassen. Restlichen Honig und Erdnüsse unterrühren, mit Chili und Curry abschmecken, beiseitestellen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenbrustfilets rundum mit Salz und Pfeffer einreiben und bei starker Hitze rundum goldbraun braten. Zwischendurch immer wieder mit der  beiseitegestellten Zitronensaft-Honig-Mischung bestreichen. Dann das Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und dem Schmand gut vermischen.

Das Blech herausnehmen und das Sauerkraut locker auf dem Gratin verteilen. Honig-Erdnuss-Mischung darüberträufeln. Hähnchenfilets auf das Gratin setzen und mit den Zitronenscheiben belegen. Weitere 20 Minuten backen. Bei Bedarf eventuell mit Alufolie abdecken. Den Kartoffelgratin zusammen mit den Hähnchenbrustfilets auf Tellern anrichten und sofort servieren.