Rezept Spargelsalat mit Ei und Linsen-Vinaigrette

Aus LIVING AT HOME 05/2016
Rezept: Spargelsalat mit Ei und Linsen-Vinaigrette
pro Portion
kcal: 555
50 Min.
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • 100 g grüne Le-Puy-Linsen
  • 10 - 12 Radieschen
  • 1 Biozitrone
  • 2 gehäufte Tl körniger Senf
  • 10 - 11 El Olivenöl
  • 2 Tl flüssiger Honig
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1,5 kg weißer oder violetter Spargel
  • 8 länglich geschnittene Baguettescheiben
  • 1 Bund Sauerampfer
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 100 ml Weißweinessig
  • 4 ganz frische Eier (Kl. M)
Zubereitung

Für die Vinaigrette Linsen in kochendem Wasser 15 – 20 Minuten garen, durch ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Radieschen putzen und in dünne Scheiben hobeln. Zitrone auspressen und 4 El Saft mit Senf, 6 El Öl, Honig, Salz und Pfeffer verquirlen. Abgetropfte Linsen und Radieschenscheiben unterrühren.

Den Spargel schälen und die eventuell holzigen Enden abschneiden. In einem weiten Topf in 300 ml kochendem Salzwasser zugedeckt 6 – 8 Minuten bissfest garen, dann herausheben, abtropfen lassen und auf eine Platte legen. Die Vinaigrette darübergießen, mit Frischhaltefolie bedecken und marinieren lassen.

Für die Brotchips etwa 4 – 5 El Olivenöl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Baguettescheiben darin von beiden Seiten hellbraun-knusprig rösten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Sauerampfer verlesen, waschen und trocken schleudern. Den Schnittlauch in grobe Röllchen schneiden.

Für die pochierten Eier 2 l Wasser und den Weißweinessig in einem Topf kurz aufkochen. Die Eier einzeln in jeweils eine kleine Tasse aufschlagen. Dann mit einem Kochlöffelstiel einen Strudel im Wasser erzeugen und die Eier nacheinander vorsichtig in das siedende Wasser gleiten lassen, dabei das stockende Eiweiß mit zwei Esslöffeln über das Eigelb ziehen. Die Eier 3 – 4 Minuten garen. Anschließend mit einer Schaumkelle herausheben und etwas abtropfen lassen.

Den Spargel mit der Marinade und Sauerampfer auf Tellern verteilen. Jeweils ein pochiertes Ei darauf anrichten und mit Schnittlauch bestreut servieren. Dazu die knusprigen Brotchips reichen.

TIPP

Ist das Wasser für pochierte Eier zu kalt, trennen sich Eiweiß und Eigelb sofort, ist es zu heiß, stockt es zu schnell. Am besten Wasser aufkochen, den Topf kurz vom Herd ziehen und dann erst die Eier hineingeben.