Cocktail-Rezepte nach Zutaten

Cocktails mit Sekt, Rum, Gin, Wodka & Co. sowie alkoholfreie Cocktail-Rezepte. Cocktail-Grundregel: Zutaten aufeinander abstimmen damit kein Geschmack dominiert.
Cocktail Jalisco-Gimlet

Cocktail-Rezepte mit Champagner, Sekt & Co.

Spritzig, festlich und fein sind Cocktails mit Schaumwein. Zu großen Festen wie Hochzeit, Geburtstag oder Silvester stoßen wir gerne mit einem Gläschen Sekt, Champagner oder Prosecco an. Natürlich schmecken diese drei pur schon wunderbar, aber auch edle Cocktails lassen sich mit ihnen mixen.

Gin - perfekte Cocktailzutat

Das Wort Gin ist die Abkürzung von Genever. Gin ist ein Branntwein, der sein Aroma meist durch Wacholderbeeren erhält. Der farblose Gin kann aber auch mit anderen Aromen ausgestattet sein: Koriander, Muskat, Orange oder Ingwer werden beigemischt. Gin ist die Grundlage für viele klassische Cocktails wie Gin-Fizz oder Martini. 

Cognac oder Whiskey im Cocktail

Beide Spirituosen sind mit einem Alkoholgehalt um 40 % recht hochprozentig und charakteristisch im Geschmack. In Cocktails sorgen Sie für eine eher herbe Note. Cocktails mit Cognac oder Whiskey gelten als ideale After-Dinner-Cocktails.

Cocktail-Rezepte für starke Frauen und ganze Kerle mit Cognac oder Whiskey.

Cocktail-Rezepte für starke Frauen und ganze Kerle mit Cognac oder Whiskey.

Cocktail-Rezepte mit Likör

Liköre sind alkoholische Getränke mit recht hohem Zuckergehalt und kräftigem Aroma. Liköre können nach Kräutern schmecken, nach Orange, Kaffee, Vanille und vielem mehr. Wegen ihrer großen Vielfalt werden Liköre in ganz unterschiedlichen Cocktails eingesetzt – von süß bis herb.

Liköre machen den Cocktail angenehm aromatisch.

Liköre machen den Cocktail angenehm aromatisch.

Rum für klassische Cocktails

Rum ist der Klassiker unter den Zutaten für Cocktails. Es gibt weißen und braunen Rum, der Geschmack kann variieren von herb-kräftig bis zur süßlichen Vanillenote. Rum kann recht hochprozentig sein - bis zu 75 % sind möglich. Guter Rum lagert lange in Fässern aus Holz oder Edelstahl.

Rum gehört in jede Hausbar und kommt in Klassiker wie Daiquiri.

Rum gehört in jede Hausbar und kommt in Klassiker wie Daiquiri.

Wodka-Cocktails

Wodka ist eine farblose Spirituose, die quasi als russisches Nationalgetränk bekannt ist. Wodka entsteht aus Getreide oder auch aus Kartoffeln oder Melasse. Eine Reifung ist nach dem Brennen und Filtern nicht nötig. Wodka enthält recht wenige Aromastoffe, was ihn zum idealen Partner in Cocktails macht.

Barkeepers Liebling – Wodka verträgt sich mit vielen Zutaten.

Barkeepers Liebling – Wodka verträgt sich mit vielen Zutaten.

Cocktail-Rezepte mit Tequila

Tequila ist das mexikanische Nationalgetränk und etwas ganz Besonderes: Tequila wird gewonnen aus der blauen Agave, die auf Vulkanboden wächst. Es gibt weißen Tequila und den bräunlichen Gold-Tequila, der nach der Reifung im Fass ein rauchiges, schweres Aroma hat.

Tequila heizt ein und schmeckt den Mexikanern am besten pur. Partyspaß: Salz von der Hand lecken, Tequila trinken, auf eine Zitrone beißen.

Tequila heizt ein und schmeckt den Mexikanern am besten pur. Partyspaß: Salz von der Hand lecken, Tequila trinken, auf eine Zitrone beißen.

Bier als Cocktail-Zutat

Sie trinken Bier immer nur pur? Bier eignet sich auch wunderbar als Zutat für Cocktails! Sehr erfrischend, partytauglich und wunderbar aromatisch. Bier passt zum Beispiel toll zu Früchten oder lässt sich mit Chili aufpeppen.

Überraschende, erfrischende Zutat für Cocktails: Bier.

Überraschende, erfrischende Zutat für Cocktails: Bier.

Alkoholfreie Cocktails

Es muss nicht immer Alkohol sein: Schöne, leckere Cocktails lassen sich auch mit alkoholfreien Zutaten wunderbar mixen. Verschiedene Fruchtsäfte, ein süßer Sirup, Tee, Kaffee, Früchte: Die Liste der möglichen Zutaten für alkoholfreie Cocktails ist lang und abwechslungsreich.

Vielfältige Cocktails ohne Alkohol für Autofahrer und Schwangere.

Vielfältige Cocktails ohne Alkohol für Autofahrer und Schwangere.