Gurken: 3 raffinierte Rezepte

Gurken sind ein wunderbar sommerliches, leichtes Gemüse. Zu den Klassikern zählt natürlich der Gurkensalat. Unsere neu entwickelten Rezepte zeigen, dass in den grünen Sommerstars noch viel mehr steckt!
Gurken: 3 raffinierte Rezepte

Rezept 1: Selbst eingelegte Gurken

Für 3 Weckgläser à 1 Liter Inhalt, Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten plus Ziehzeit

Zutaten:
1 kg kleine Einlegegurken, Salz, 350 g brauner Zucker, 750 ml Weißweinessig, grobes Meersalz, 12 Perlzwiebeln (alternativ sehr kleine, junge Zwiebeln), 3 rote Chilischoten, 9 Tl Senfsaat, 3 Tl schwarze Pfefferkörner, 3 Stiele Estragon, 3 Dillblüten, alternativ 3 kleine Stiele Dill, 3 frische Lorbeerblätter (alternativ getrocknete), 9 Knoblauchzehen
außerdem: 3 heiß ausgespülte Weckgläser à 1 Liter Inhalt

Zubereitung:
1. Gurken sehr gründlich waschen, eventuell Blüten- und Stielansätze abschneiden. In einem großen Gefäß mit Salzwasser bedeckt über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag in ein großes Sieb abgießen und Gurken gründlich abspülen. Gut abtropfen lassen.

2. Zwiebeln pellen. Chili entkernen und in Ringe schneiden. Essig, 750 ml Wasser, Zucker und 2 El Salz in einem großen Topf aufkochen und rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Gläser mit Gurken, Zwiebeln, Gewürzen und Kräutern befüllen. Mit der kochend heißen Essigmischung bis einen Finger breit unter den Rand auffüllen. Gläser sofort fest verschließen und bis sie komplett ausgekühlt sind, auf den Deckel stellen. Gurken mindestens 4 Wochen durchziehen lassen.

Gurken: 3 raffinierte Rezepte

Rezept 2: Gurkenrelish

Für 4 Gläser à 200 ml plus Koch- und Abkühlzeit

Zutaten:
1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 rote Paprika, 2 El Olivenöl, 1 Sternanis, 2 Tl Panch Puren (indische Gewürzmischung, ungemahlen!), 1 Tl Senfsaat, 1 Lorbeerblatt, 1 Salatgurke, 5 Strauchtomaten, Meersalz, 2 El Honig, 2 El Balsamessig
außerdem: 4 heiß ausgespülte Twist-off-Gläser à 200 ml Inhalt

Zubereitung:
1. Zwiebel und Knoblauch pellen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Paprika putzen und klein würfeln. Gurke putzen und klein würfeln. Tomaten halbieren, entstrunken und klein würfeln.

2. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika darin bei mittlerer Hitze farblos andünsten. Sternanis, Panch Puren, Senfsaat und Lorbeerblatt zugeben und etwa 3 Minuten mitdünsten. Gurken- und Tomatenwürfel, 2 Tl Salz, Honig und Essig unterrühren, dann bei kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel 1 bis 1,5 Stunden leise köcheln lassen. Zum Schluss noch mal abschmecken.

3. Relish mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen. Noch heiß randvoll in die Gläser füllen, fest verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen. Dann wieder umdrehen und komplett auskühlen lassen. Hält sich unangebrochen im Kühlschrank etwa 3 Monate. Passt zu kräftigem Brot und Ziegenkäse, wie zum Beispiel einer Asche-Pyramide.

Gurken: 3 raffinierte Rezepte

Rezept 3: Wolfsbarsch mit Gurkensalsa und Süßkartoffelstampf

Für 4 Portionen, Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten plus Ziehzeit

Zutaten:
Eine halbe rote Paprika, eine halbe Salatgurke, 1 kleine rote Zwiebel, eine halbe reife Mango, 3,5 El Olivenöl, 1 Tl Zitronensaft, 1 El Balsamessig, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, brauner Zucker, 300 g mehlig kochende Kartoffeln, 600 g Süßkartoffeln, 4 Wolfsbarschfilets mit Haut, 50 g Butter, eventuell etwas Milch, 2 Tl Pul Biber (türkische Gewürzmischung), Blättchen von 1 Bund Koriander

Zubereitung:
1. Für die Salsa Paprika und Gurke putzen. Gurke halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Paprika und Gurkenfruchtfleisch fein würfeln. Zwiebel pellen und fein würfeln. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und ebenfalls klein würfeln. Alles zusammen in einer Schüssel mischen. 1,5 El Öl, Zitronensaft und Essig verquirlen und unterrühren. Salsa mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Zugedeckt kalt stellen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

2. Kartoffeln schälen und grob würfeln. In einem Topf mit Wasser bedecken, kräftig salzen, aufkochen und 10 bis 15 Minuten weich kochen.

3. Inzwischen Fisch kalt abspülen, trocken tupfen und die Haut 3 bis 4 mal leicht einschneiden. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen und Filets darin auf der Hautseite 2 bis 3 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Fisch wenden, Pfanne vom Herd ziehen Fisch darin kurz gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Kartoffeln abgießen. Butter zugeben und das Ganze zu Püree stampfen. Eventuell etwas Milch zugeben. Mit Salz und Pul Biber abschmecken. Koriander grob hacken und unter die Salsa mischen. Fisch mit Süßkartoffelstampf und Salsa auf Tellern anrichten und servieren.

Gurken: mehr Infos und Rezepte

Erfrischende Gurke: Infos, Tipps und Rezepte

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!