Erbsen - Rezepte & Tipps

Süß schmeckende Erbsen gibt es im Sommer frisch vom Markt. Rezepte für leckere Erbsen-Gerichte und Tipps für die Zubereitung.
Erbsen

Von Erbsen kann man verschiedene Bestandteile verzehren: Zuckerschoten werden mit ihren Hülsen gegessen, von den Palerbsen isst man hingegen nur die rundlichen Samen. Die abgepackten Erbsen in Dosen und Tiefkühlpackungen sind lediglich die Samen.

Man kann Erbsen als Beilage sowie Erbseneintof oder Erbsenpüree zubereiten. Sie passen zu Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und Speck. Mit Minze, Chili, Knoblauch und Ingwer lassen sich Erbsen gut würzen.

Erbsen-Rezepte

Rezept für Erbsen-Risotto

Für 4 Portionen, 462 kcal/Portion

Zutaten:

250 g gepalte Erbsen (ca. 700 g Erbsen mit Schote), alternativ TK
400 bis 500 ml Geflügelfond
2 El Pinienkerne
1 Frühlingszwiebel
1 Schalotte
5 El Olivenöl
160 g Risottoreis
50 ml trockener Weißwein
50 g Parmesan am Stück
25 g kalte Butter
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
2 El Zitronensaft
Blättchen von 2 Stielen Buschbasilikum, alternativ normales Basilikum oder Kerbel

Erbsen - Rezepte & Tipps
Erbsen passen hervorragend zu Risotto.

Zubereitung:

Die Erbsen 2 Minuten in sprudelnd kochendem Wasser garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. 50 g Erbsen beiseitestellen, Rest mit 50 ml Fond fein pürieren. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Dann auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

Die Frühlingszwiebel putzen und das dunkle Grün entfernen. Den Rest in feine Ringe schneiden. Schalotte pellen und fein würfeln. 5 El Öl in einem Topf erhitzen, Schalotte und Frühlingszwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den Reis zugeben und unter Rühren 2 Minuten mit andünsten. Inzwischen den Fond in einem zweiten Topf zum Kochen bringen. Den Wein zum Reis gießen und diesen mit etwas heißem Fond bedecken. Ca. 20 Minuten leise köcheln lassen, gelegentlich umrühren und nach und nach mehr Fond angießen.

Einige dünne Späne zur späteren Deko vom Parmesan hobeln, den Rest fein reiben. 20 g Butter in kleine Würfel schneiden. Kurz vor Garzeitende des Risottos Erbsenpüree, Butter und geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die beiseitegestellten Erbsen mit der restlichen Butter in einem kleinen Topf leicht erwärmen.

Das Erbsenrisotto auf Teller oder Schalen verteilen. Die Erbsen und Pinienkerne darübergeben. Mit Parmesanspänen und Basilikumblättchen bestreut servieren.

Erbsen zubereiten und kochen

Palerbsen sollten nur gekocht gegessen werden, da in den rohen Erbsen gesundheitsschädliche Lektine enthalten sind. Die Erbsenschoten kann man einfach mit den Händen öffnen und die Samen herauspulen. Die Erbsen sollten dann 10 bis 15 Minuten in etwas Wasser gegart werden. Beim Kochen kann man etwas Zucker zu den Erbsen geben, damit ihre grüne Farbe besser erhalten bleibt. Konservierte Erbsen sind meistens vorgegart, man muss sie nur kurz aufwärmen.

Die Zuckerschoten – auch als Kaiserschoten bekannt – können mit ihrer Hülle verzehrt werden, da ihnen die Pergamentschicht in der Hülseninnenseite fehlt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hülsenfrüchten, sind Zuckerschoten sogar roh essbar und daher auch für Salate als Zutat geeignet.

Erbsen-Saison und Warenkunde

Erbsen stammen ursprünglich aus dem Nahen Osten, werden aber inzwischen weltweit in gemäßigten Klimazonen angebaut. Heimische Erbsen gibt es von Juni bis Ende August auf dem Markt.

Erbsen - Rezepte & Tipps
Statt Erbseneintopf: gelbe Erbsensuppe.

Es gibt nicht nur grüne, sondern auch gelbe Erbsen. Sie sind ein besonderer Hingucker auf dem Teller. Wer anstelle von klassicher Erbsensuppe eine exotischere Variante kochen möchte, kann das Rezept für gelbe Erbsensuppe ausprobieren. Die Suppe wird mit Mango und Feta serviert.

Erbsen einkaufen und einfrieren

Die Schoten sollten gleichmäßig grün oder gelb sein und keine braunen Stellen haben. Erbsen verlieren rasch an Aroma, daher sollte man sie erntefrisch zubereiten.

Frische Erbsen bleiben im Gemüsefach des Kühlschranks drei bis fünf Tage haltbar, wenn sie in ein feuchtes Tuch gewickelt oder in einem Frischhaltebeutel aufbewahrt werden. Besonders lange bleiben die Erbsen frisch, wenn sie noch durch die Hülsen geschützt sind. Man kann Erbsen auch nach kurzem Blanchieren einfrieren, auf diese Weise sind die Erbsen bis zu einem Jahr haltbar.

Gesunde Erbsen: Nährwerte und Kalorien

Erbsen liefern viel Protein, daher können sie auch für Vegetarier ein alternativer Eiweißlieferant sein. 100 Gramm grüne Erbsen haben 81 Kalorien und enthalten kaum Fett, dafür jede Menge Mineralien und viel Vitamin B1. Zuckerschoten haben einen besonders hohen Zuckergehalt.

Da Erbsen zu den Hülsenfrüchten zählen, können sie zu Blähungen führen. Außerdem enthalten Erbsen Purin – Gichtpatienten sollten Erbsen daher in geringen Mengen essen.

Text: Natalya Gehnich

Fotos: Janne Peters, Sabrina Rothe, Thorsten Suedfels

Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!