Direkt zum Inhalt
Du bist die Beste!

Ein ganz persönliches Schüsselchen Müsli poder Milchkaffee - da wird Mama sich freuen! Der kleine, liebe Gruß ist schnell und unkompliziert zu machen: ölhaltige Pastellkreide aus dem Bastelladen oder auch Lippenstift halten prima auf Porzellan. Auch kleine Gedichte oder ein lieber Spruch lassen sich so auf Teller, Tassen und Schalen schreiben. Übrigens: Alles kann ganz einfach mit heißem Wasser und Spülmittel wieder abgeschwaschen werden.

Ein Wunschbaum für Mama

Dekoration und Geschenk in Einem: der selbst dekorierte Wunschbaum. Wir haben ein Olivenbäumchen beim Gärtner besorgt und in einen Tontopf gestellt. Der Topf lässt sich mit Kreide (Bastelladen) schön beschriften.

Dann kommt die Verwandlung in einen Wunschbaum: An Schnüren und Wäscheklammern werden Kärtchen an die Äste gehängt. Auf denen stehen Wünsche, Gedichte oder großzügige Angebote für gute Taten.

Kleine Überraschung zum Muttertag

Ein dekoratives Geschenk liegt für Mama bereit. Die Spitztüte haben wir aus einfachem Papier selbst gedreht und dann mit Masking Tape, Stempeln und Aufklebern verziert. Zum Schluss kommt noch ein hübsches Band als Extra-Deko an die Spitztüte.

Im Tütchen finden kleine Überraschungen Platz: Schokopralinen in Herzform zum Beispiel oder auch hübsche Ohrringe oder ein zusammengerollter Sommerschal.

Die ganze Anleitung finden Sie hier: Spitztüten aus unserer Dekowerkstatt

Danke, Mama!

Ein großes Dankeschön kann man mit diesen zauberhaften Umschlägen sagen. Verziert mit einer Lenzrosen machen sie sich als Tischdeko oder kleines Geschenk besonders gut.

Einfach einen Papierstreifen (36 x 13 cm) der Länge nach bei 11,5 cm von unten umklappen und beide Hälften seitlich mit der Nähmaschine zusammensteppen. In die obere Lasche mit einem Cutter zwei Schlitze schneiden und eine Lenzrose durchstecken. Das Kuvert entweder nur zusammenklappen oder mit doppelseitigem Klebeband fest verschließen. Zusätzliche Deko: ein bestempelter, aufgeklebter Zettel.

Den Stempel gibt es für 4 Euro bei Krealiebst.

Kleiner Blumengruß

Blumen spielen zum Muttertag eine große Rolle. Hier werden selbstgepflückte, einzelne Blümchen besonders charmant und liebevoll in Szene gesetzt.

Ganz schnell zu machen: Drei klare Trinkflaschen werden durch ein hübsches Band miteinander verbunden. Auch mit schlichten Wassergläsern oder kleinen Vasen funktioniert dieses Arrangement.

M wie "Mama"

Was für eine liebevolle und zugleich schnell gemachte Überraschung für das Frühstück am Muttertag! In der Scheibe Brot prangt ein großes "M". Natürlich wären auch andere Buchstaben, Symbole oder Figuren als Butterbrot-Deko denkbar.

Gemacht haben wir das Buchstaben-Brot mit Ausstechern. Ein "M" würde man aber auch mit einem Messer hinbekommen. Die Ausstecher gibt es für 2,50 Euro pro Buchstabe.

Blumige Tischdeko

Diese Blumen sind ganz zart und verblühen nie! Sie machen sich gut auf dem Tisch als kleine Deko und sind selbst genäht. Zwei Stoffreste wählen. Zuerst nähen wir die große Blüte: Einen der Stoffe so umschlagen, dass jeweils die rechte Seite außen und der Stoff doppelt liegt. Eine Lage Vlies dazwischenlegen, mit Nadeln fixieren, eine Blüte aufzeichnen, entlang der Linie den Stoff mit einem Zickzack-Stich zusammennähen und an der Naht entlang die Blüte ausschneiden. In die Blütenmitte die kleinere Blüte aus dem anderen Stoff mit einem hübschen Knopf und zusammen mit dem beschrifteten Papierstreifen annähen.

Herzliche Deko

Mit viel Liebe gemacht: die Quilling-Herzen aus Papier. Auf dem Tisch verteilt sorgen die selbst gemachten Herzen - am besten in Mamas Lieblingsfarbe - für große Freude.



Zuerst bunte Papierstreifen in der Mitte falten. Zum Beispiel mit einer Stricknadel können die Enden der Streifen dann leicht geformt werden. Die Papierenden dafür erst ganz fest und dann etwas lockerer um die Nadel wickeln und danach abstreifen. So entstehen die beiden Spiralen, die das Herz formen.

Rosen-Gruß

Heute wird Mama verwöhnt - mit einem selbst gemachten Frühstück oder Abendessen an einem schön gedeckten Tisch.



Fuür die Tischdeko wird ein Stoffband bestempelt und über ein Brettchen oder einen Teller gelegt. Nicht fehlen dürfen zum Muttertag natürlich Blumen - hier in Form einer Rose, die unter das Stoffband geschoben wird.

Mamas Ehrenplatz

Am gedeckten Tisch wird ganz schnell klar, wo der Ehrengast des Tages Platz nehmen darf. Gänseblümchen sind rund um den Teller gelegt - die schnell gemachte Dekoration gelingt auch mit anderen Blütenköpfen. Auch Mamas Lieblingsfarbe kann bei der Blumenauswahl wunderbar aufgegriffen werden.



Kleine Extra-Deko auf dem Tisch zum Muttertag: Das Besteck binden wir locker mit einem Tau oder einem Geschenkband zusammen.

Willkommen, liebe Mama!

Diese Überraschung zum Muttertag ist in jeder Hinsicht süß! Kleine, selbst gebackene Express-Muffins peppen wir auf mit Zuckerguss, Dekoblüten und Baiser-Krönchen. Danach kommt der Willkommensgruß: Buchstaben in großem Abstand am Computer ausdrucken und mit einem Zirkel exakte Kreis herumzeichnen, ausschneiden. Auf farbigem Papier größere Kreise malen, ebenfalls ausschneiden. Die Kreise aufeinanderkleben, dabei Basteldraht hineinlegen. Draht in die Muffins stecken: Fertig ist die leckere Deko!

Blumen mal anders...

Die Papiertaschen sind wunderschön und ideal als Deko und Geschenk zum Muttetag.



So entstehen die Blüten: Dickes Papier (zum Beispiel Aquarellpapier) mittig falten und von der Bruchkante

aus eine Blüte aufzeichnen und ausschneiden. Der Bruch bildet dabei ein Blütenblatt und hält die Papierseiten zusammen. Die Blütenblätter links und rechts zusammenbinden. Am besten gelingt das mit Nadel und Faden. Als Extra-Deko einen Kreis aus Geschenkpapier ausschneiden und auf das Blütentäschchen kleben. Ein paar Blumenstängel, etwa Tazetten, vorsichtig in die Öffnung der Papierblüte legen.

Wir haben Dich lieb!

Herzen sagen mehr als tausend Worte. Diese schöne Überraschung kann als Dekoration wunderbar auch nach dem Muttertag an der Wand bleiben: Wir kleben Fotos in Herzform zusammen!

Am besten geht das so: Zuerst den Rand des Herzens mit Fotos bilden. Fotos der ganzen Familie kommen für das schöne Herz zum Einsatz. Sie halten mit Foto-Tape (Bürobedarf) an jeder Wand. Nach dem Rahmen wird die Mitte des Herzens mit Bildern ausgefüllt.

Kuschelige Deko

Die Traum-Kombination: Geschenk und Deko in einem! Das Kissen mit den schönen Herzen haben wir zum Muttertag selbst gemacht. Zunächst wird die Kissenhülle gehäkelt. Als besonderer Hingucker werden vorne rote Herzen eingearbeitet.

Anschließend wir die fertige Kissenhülle geflizt. Das geht ganz einfach: Sie dreht ein paar Runden in der Waschmaschine! Schon ist das dekorative Muttertagsgeschenk fertig!

Die genaue Anleitung mit Herz-Vorlage gibt es kostenlos in unserem Download: Herz-Kissen (PDF)